Frist läuft ab

Sportvereine können sich um 1000 Euro "bewerben"
Von Redaktion [30.05.2010, 15.06 Uhr]

Das Innenministerium des Landes NRW und der Landessportbund NRW fördern im Rahmen des „Bündnisses für den Sport“ besondere Maßnahmen und Aktivitäten von 1000 Sportvereinen in Nordrhein-Westfalen.

Das Land NRW und der Landessportbund NRW haben zur Freude der Sportvereine erklärt, die erstmals im Jahre 2009 umgesetzte Vereinsförderung im Jahre 2010 erneut aufzulegen. Die für diesen Zweck im Landeshaushalt NRW zur Verfügung gestellte 1 Millionen Euro soll wieder auf 1000 Sportvereine verteilt werden. Je ein förderungsfähiges Projekt wird also mit jeweils 1000 Euro honoriert werden.

Voraussetzung für den Erhalt dieser Vereinsförderung sind neue oder zusätzliche Aktivitäten in den Handlungsfeldern

? Förderung der Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte
? Gesundheitsförderung in Sportvereinen
? Zusammenarbeit und Vernetzung mit Offenen Ganztagsschulen.

Im Zuständigkeitsbereich des KreisSportBundes Düren haben 20 Sportvereine die Möglichkeit, Zuwendungen von jeweils 1000 Euro zu erhalten.

Werbung

Allen Mitgliedsvereinen des Landessportbundes NRW wurden entsprechende Antragsvordrucke durch den Kreissportbund Düren zugeleitet mit der gleichzeitigen Bitte, diese bis zum 31. Mai 2010 an den KSB Düren, Kirchfeld 23, 52355 Düren, einzureichen. Über eine Berücksichtigung bei der Zuwendungsgewährung entscheiden der KreisSportBund Düren und der Landessportbund NRW gemeinschaftlich.

Alle Sportvereine im Kreis Düren sind aufgerufen, sich an diesem Aktionsprogramm zu beteiligen und sich durch innovative Aktivitäten einen Zuschuss des Innenministeriums des Landes NRW in Höhe von € 1.000,00 zu sichern.

Nähere Auskünfte zu Projektinhalten sind sowohl bei der Geschäftsstelle des KreisSportBundes Düren, Telefon 02421-502373, oder bei der Koordinierungsstelle Sport des KreisSportBundes Düren, Telefon 02421-951133, erhältlich.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung