Tiere als therapeutische Begleiter gehören zum festen Programm der Broicher KiTa

Purzelbaum-Kinder haben tierische Stammgäste
Von Dorothée Schenk [02.03.2010, 14.23 Uhr]

Asuat (2.v.l.)  hat Angst vor Hunden. Beim Körperbilder-Malen baut sie ihre Scheu ab.

Asuat (2.v.l.) hat Angst vor Hunden. Beim Körperbilder-Malen baut sie ihre Scheu ab.

Mit Feuereifer sind sie dabei: Stift in der Hand, der Hund liegt auf dem Papier und dann geht es los. Geschwind wachsen die Umrisse unter den Augen von Susanne Küpper, Maleen von Lünnick und Kerstin Martensen, den Betreuer vom Verein Tiere als therapeutische Begleiter. Körperbilder entstehen. Es ist Kinder-Tierstunde in der Broicher Kindertagesstätte Purzelbaum.

Seit über einem Jahr sind der Verein und seine Vierbeiner Stammgäste in der KiTa, sehr zur Freude der leitenden Erzieherin Hedi Oetjen und ihrem Team. Was zunächst als Testballon startete ist inzwischen zum festen Termin geworden. Bereits die dritte Serie in Folge absolvieren die tierischen Therapeuten seit Anfang Februar in der integrativen Einrichtung. Ein Luxus, wie Pädagogin Oetjen weiß. Möglich ist er aus einem Grund: „Der Förderverein hat die Kosten übernommen.“

Werbung

Für Paul ist Zeit zum Kuscheln.

Für Paul ist Zeit zum Kuscheln.

Das Zusammensein mit den felligen und schuppigen Besuchern tut den Kindern gut. Nicht nur Hund und Hase, Meerschwein und Pony gehören zur Vier-Pfoten-Therapie, sondern auch Gecko und Schlange. Jedes Kind bringt seine Ängste mit – und kann sie spielerisch abbauen. Beim Spazierengehen, dem Vergleich von Pfoten- und Handabdrücken oder einfach beim Streicheln lernen die Kinder zwanglos das Berühren, Vertrauen und kommen ins Gespräch.

Info:
Seit dem Sommer hat die KiTa Purzelbaum eine zweite integrative Gruppe eingerichtet. Zehn Plätze stehen nun für Kinder mit Behinderungen zur Verfügung. In einem Modellprojekt des Landschaftsverbandes Rheinland werden ab Sommer 2010 auch behinderte Kinder unter drei Jahren betreut werden können. Gleichzeitig wird eine dritte Gruppe für 20 Kinder eingerichtet, in der sechs so genannte U-3-Kinder Aufnahme finden werden. Der Ausschuss für Jugend, Familie, Schule und Sport informiert sich am Montag, 8. März, ab 17 Uhr vor Ort über die Einrichtung und die künftigen Pläne.

Machen Sie sich ein Bild vom Projekt "Tiere als therapeutische Begleiter" in der KiTa Purzelbaum


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung