Seit über 50 Jahren Kinderkarneval mit der KG Rurblümchen

Damit karnevalistische Knospen aufgehen
Von Dorothée Schenk [28.01.2010, 09.14 Uhr]

Während David Merz als neuer Kindersitzungs-Präsident der KG Rurblümchen sich schon mal „einspricht“, und das tut der 13-Jährige eloquent und wasserfallartig, sitzt Volker Geißler schmunzelnd daneben. Seit elf Jahren hat der aktive Karnevalist der Jülicher Traditionsgesellschaft im Hintergrund die Fäden für die Kindersitzung in der Hand. Das nächste Mal am kommenden Samstag, 30. Januar.

Kindersitzung 2009 - im vergangenen Jahr saß noch Pascal Brand auf dem Präsidentenstuhl und David Merz war der "Linksaußen".

Kindersitzung 2009 - im vergangenen Jahr saß noch Pascal Brand auf dem Präsidentenstuhl und David Merz war der "Linksaußen".

„Wir sind die einzigen, die im Stadtkern noch eine Kindersitzung anbieten“, sagt Volker Geißler nicht ohne Stolz. Mit Recht, denn eine hochprofessionelle Veranstaltung steht 2010 wieder im närrischen Terminkalender: Zweieinhalb Stunden kindgerechtes Programm unter anderem mit den Mini Starlights der Rurblümchen, der kleinen Besentruppe der Lazarus-Gesellschaft, Büttenrede von Tobias Merz (9), den Mitmach-Musikern Ralf & Max und natürlich dem Kinderdreigestirn erwarten die Gäste. „Kindgerecht“ heißt eben, dass der Nachwuchs ein ebenso ausgefeiltes Angebot erhält wie die „großen Blümchen“. Dass alles reibungslos abläuft, keiner seinen Einsatz verpasst und der Kinderpräsident sowie sein Team keinen Cola-Schock erleiden, dafür sorgt im Hintergrund ein 20-köpfiges Team der KG um Volker Geißler.

Für die passende Optik sind die Bühnenbildner um Meister Bernd Hover zuständig. Da stand schon einmal ein Schiff in der Stadthalle, Wolke und Sonne schmückten die Wände, und auch das Motto „Zauberwelten“ fand Aufnahme. Wie es in diesem Jahr aussieht, ist natürlich noch geheim.

Zu einer richtigen Karnevalssitzung gehört aber auch ein Elferrat. „Wir haben den Nachwuchs im Blick“, erläutert Geißler das seit über 50 Jahren ungebrochene Engagement seiner Karnevalsgesellschaft für die Kinder, das für tausende Schaulustige jedes Jahr am Tulpensonntag sichtbar wird. Denn auch der „Festausschuss Kengerzoch“ ist aus der KG Rurblümchen geboren. „Genau wie im Sport muss man sehen, dass man als Verein Förderung betreibt – in diesem Sinne bin ich wie ein Jugendwart“, so Geißler, der das Amt übrigens nach 17-jähriger Amtszeit des Schwiegervaters Reinhard Thiele von diesem übernahm.

Werbung

Sie stehen hinter dem neuen Rurblümchen Kinderpräsidenten David Merz, KG-Präsident Frank Kutsch (l) und Vorstandsmitglied und Koordinator der Kindersitzung, Volker Geißler (r).

Sie stehen hinter dem neuen Rurblümchen Kinderpräsidenten David Merz, KG-Präsident Frank Kutsch (l) und Vorstandsmitglied und Koordinator der Kindersitzung, Volker Geißler (r).

Wichtig ist der KG Rurblümchen das Heranführen an den traditionellen Karneval und die Wechselwirkung zwischen den Generationen: Kinder kommen über die Erwachsenen zum Karneval – beide inzwischen großen Geißler-Kinder haben eine närrisch-majestätische Vergangenheit hinter sich – und umgekehrt. Das ist karnevalistisch-perspektisches Denken für die Zukunft.

Die Eltern des neuen Kinderpräsidenten David Merz sind – bislang…– nicht karnevalistisch aktiv. Er ist der erste „familiäre Jeck“, der sich vor drei Jahren durch Fußballfreunde animieren ließ, dem Kinder-Elferrat beizutreten. Ein Jahr später war er Zeremonienmeister und hat es inzwischen auf den Präsidentenstuhl geschafft und gleich seinen jüngeren Bruder Tobias mitgebracht. Als Pascal Brandt 2009 mit 18 Jahren den Kinderpräsidentenschuhen entwachsen zu den Erwachsenen aufschloss, wählten Volker Geißler und seinen Stellvertretern Stefan Geißler und Michael Schröder David Merz unter drei Kandidaten als Nachfolger aus: „Ein Kinderpräsident muss reden können und präsentieren – beides kann David. Seine Aufgabe sind das Verteilen der Orden und die Moderation der einzelnen.“ Dabei wird der Jugendliche nicht allein gelassen. Der Sitzungs-Koordinator Geißler gibt ihm ein Konzept in die Hand – das allerdings nur der Orientierung dient. „Ich habe aber den Vorteil, dass ich durch mein Amt als Zeremonienmeister die meisten Gruppen schon kenne“, so der 13-Jährige, der gleichzeitig einräumt, dass er im Premierenfieber froh über eine schriftliche Vorlage ist.

Wenn die Sitzung am Samstag um etwa 17 Uhr zu Ende ist, dann ist noch lange nicht Schluss: Freuen darf sich der Kinderelferrat um David Merz auf den „Kengerzoch“, an dem sie im eigenen Wagen teilnehmen. Der Star-Treck-Fan David freut sich auf die Fahrt im eigens von den Rurblümchen gebauten „Space-Shuttle“, obwohl er ein Raumschiff Enterprise vorgezogen hätte.

Info:
Kindersitzung der KG Rurblümchen
Stadthalle, Düsseldorfer Straße
Samstag, 30. Januar, 14.30 Uhr, Einlass 13.45 Uhr
Es gibt keine festen Plätze.
Karten an der Tageskasse zu 2 Euro für Kinder, 3 Euro für Erwachsene.
Wer Interesse hat, im Kinderkarneval der KG Rurblümchen aktiv zu werden, wendet sich an Volker Geißler, Telefon 02461-53967 oder Mail V.Geissler-Juelich@t-online.de


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung