Brückenkopf-Park hat viele Pläne

Mit Mädelskram, Malerei und Motorsäge
Von Dorothée Schenk [14.03.2015, 15.44 Uhr]

Mit viel Optimismus und Elan startet das Brückenkopf-Park-Team um Dr. Dorothee Esser in die neue Saison. „2015 soll das Jahr der Veränderung werden“, betont die Geschäftsführerin vollmundig. „Der Park soll blühen.“

Viele neue Kooperationspartner hat Park-Chefin Dr. Dorothee Esser (2.v.l.) um sich geschart.

Viele neue Kooperationspartner hat Park-Chefin Dr. Dorothee Esser (2.v.l.) um sich geschart.

Dafür sind zarte Pflänzchen gesetzt worden. Natürlich ganz wörtlich, aber auch im übertragenen Sinne. So dürfen sich die Besucher auf frisch sanierte „stille Örtchen“ freuen, die seit Jahren ein anrüchiges Thema bei den Gästen waren und nun „echt dufte“ sind. Für die Bewegungsfreudigen ist außerdem das überholte Multifunktionsfeld, das Ende des Monats eröffnet wird, ein guter Grund für einen Besuch. Zur neuen Blüte führen soll die neue Saison auch den Minigolf-Platz, der in renoviertem Zustand ab April die Besucher erwartet.

Wie das bei Samen ist, dauert es manchmal, bis die Pflanze wächst und gedeiht. So avisiert Dr. Esser bis zum Jahresende auch neu gestaltete und renovierte Zoogehege. „Das gelingt uns durch die gute Zusammenarbeit mit dem Brückenkopf-Verein“, unterstrich die Park-Chefin.

Mit einem kleinen „Strauß“ an Kooperationspartern kann der Brückenkopf-Park zum Saisonstart ebenfalls aufwarten: Der Seniorenbeirat soll helfen, Veränderungen für die älteren Besucher herbeizuführen. Stichwort: demografischer Wandel. „Wir möchten eine neue Zielgruppe erschließen.“ Zusätzlich zum Beirat ist die Generation 60+ aufgerufen, Wünsche und Anregungen an die Geschäftsleitung zu melden. Jeder Hinweis werde ernst genommen, aber „natürlich können wir nicht alle Bedürfnisse erfüllen“.

In voller Blüte stehen wird der Park im Sommer. Gleich vier neue Veranstaltungspunkte stehen auf dem Programm. Künstler Heinz Gebauer zeigt seine Ausstellung „Die Kunst der Fresko-Malerei vom Wandbild zum Tafelbild“ im Glashaus an der Südbastion, ehe er mit Hans-Peter Bochem zur ersten „Kunstakademie“ startet. „Der ganze Park ist Atelier“, lockt Gebauer interessierte. Maximal zwölf Kunstschaffende können teilnehmen. Anmeldeschluss ist der 17. Juli.

Werbung

Bei den Holzhacker-Meisterschaften dürfen auch die Brückenkopf-Park-Gäste mal Hand an die Axt legen.

Bei den Holzhacker-Meisterschaften dürfen auch die Brückenkopf-Park-Gäste mal Hand an die Axt legen.

Als gebürtiger Jülicher ist der Wahl-Neusser Hauke Bochem mit der Holzhacker-Meisterschaft an Bord. „Ein Fun-Event für die ganze Familie“, lockt der Event-Manager der Skihalle Neuss. Im August werden bis zu zehn Viererteams im Park nicht die Bäume, aber einiges Holz zerlegen. Schöngeistigere Schnäppchenjäger sind beim „Mädels- und Kinderkram“ ebenfalls im August angesprochen. Der Flohmarkt wird vom neuen Partner Nr. 4, dem Unternehmen „Junge Kreativ“ ausgerichtet, der im Herbst auch einen Markt mit „ungewöhnlichen Spezialitäten aus der Region“ im Stadtgarten anbietet. Romantisches verspricht der erste nostalgische Adventsmarkt zum Jahresausklang.

Ehe aber Engel und Nikoläuse den Park bevölkern sind die Osterhasen an der Reihe. Reichlich Fest- und Ferienprogramm erwartet die Besucher zwischen Lindenrondell und Stadtgarten, Süd- und Nordbastion. Zunächst einmal ist „Frau Frosch“ alias Svenja Günl zur Wilden Wissenschaft mit Ferienkindern in der Karwoche und der Nach-Oster-Woche unterwegs, um mit 5- bis 9-Jährigen den Park zu entdecken und sich dem Thema Energie zu nähern. Spiel, Sport und Spaß von Ponyreiten über Fußball, Bogenschießen und Jazzdance werden jenen ohne Forschergeist in beiden Ferienwochen angeboten. An den Feiertagen selbst wird der Tradition folgend zum Osterbasteln und Eier bemalen am Samstag eingeladen, die dann am Ostersonntag und -montag mit den Maskottchen Julchen und Eddie gesucht werden können. Malwettbewerb, Bastelangebote und ein Basar runden das Feiertagsprogramm ab.

Viel vorgenommen hat sich das Park-Team mit diesem prall gefüllten Terminkalender. Mit über 200.000 Besuchern in der vergangenen Saison im Rücken – erstmals seit vier Jahren übrigens – starten Dr. Dorothee Esser und ihre Mitarbeiter mit berechtigter Zuversicht ins touristische Jahr.

Zu allen Terminen und dem vollständige Programm


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung