Gelungener Start von "meinJülich.de"

Durchs Netz in den Laden
Von Dorothée Schenk [23.04.2014, 19.22 Uhr]

Initiator Wolfgang Hommel (l) von der Jülicher Werbegemeinschaft und Umsetzer Alexander Derichs (M) präsentieren die Plattform "meinJülich". Foto: GiSte

Initiator Wolfgang Hommel (l) von der Jülicher Werbegemeinschaft und Umsetzer Alexander Derichs (M) präsentieren die Plattform "meinJülich". Foto: GiSte

Keine 12 Stunden war das Portal „meinJülich.de“ Mitte Februar im Internet verfügbar, da hatte der erste Online-Kunde schon erfolgreich seinen Warenkorb gefüllt. Inzwischen haben bei den 37 Anbietern bereits rund 5500 Besucher vorbeigeschaut und mit über 45.00 Seitenaufrufen gezeigt, dass die Kooperation zwischen Jülicher Werbegemeinschaft und der Medienagentur „looping“ gelungen ist.

Die Zeiten für das „offline-Shopping“ sind durch die 24-Stunden Einkaufsmöglichkeiten im Internet schwieriger geworden, wie die Werbegemeinschaft Jülich erkannt hat. Zwar Flanieren die Menschen noch gerne durch die Innenstadt, aber vor allem bei gutem Wetter. Der virtuelle Schaufensterbummel soll nun für die Jülicher Kaufmannschaft nicht nur ein zeitgemäßes Angebot sein, sondern vor allem auch eine Ergänzung. Die Werbung im Netz soll nicht den Kunden nicht nur eine alternative Einkaufsmöglichkeit bieten, sondern sie auch wieder vermehrt in die Geschäfte locken.

Mit diesem Anliegen kam vor rund einem Jahr Wolfgang Hommel auf die Medienagentur zu. Daraufhin entwickelte „looping“ das dynamische Internetportal „meinJülich.de“. Blitzschnell konnte sie reagieren, als die ersten Nutzer sich wünschten, dass die regionale Plattform schon über als „meinJülich“ erkennbar ist. Seither ziert eine Luftbildaufnahme der Festung Zitadelle die Begrüßungsseite.

Werbung

Der Weg soll vom Online-Shopping zum "offline-Shopping" in die Läden führen. Manchmal geht er auch über den Laufsteg wie beim Frühlingsfest.

Der Weg soll vom Online-Shopping zum "offline-Shopping" in die Läden führen. Manchmal geht er auch über den Laufsteg wie beim Frühlingsfest.

„Erst gestern haben wir ein neues Update live gestellt, in der wir vor allem die Nutzung mit mobilen Endgeräten optimiert haben. Zudem ist beispielsweise das Teilen von Angeboten auf Social Media Kanälen noch eine der neuen Funktionen“, berichtet „looping“-Geschäftsführer Alexander Derichs.
So hat „meinJülich.de“ aufgeschlossen zu den Großanbietern im Internet, ist überall und rund um die Uhr erreichbar. Die Jülicher Geschäftsleute – vom Gastronom bis zum Herrenausstatter, Sportclub bis können hier ihre „Visitenkarte“ abgeben unter dem Tenor: „Wer wir sind, wo wir sind, was wir bieten.

Dazu gehört ein Firmenprofils mit Foto ihres Geschäfts und der Mitarbeiter. Außerdem können sie fünf Produkte anbieten. Zu jedem Angebot können maximal sechs Bilder hochgeladen werden. Natürlich gehört der vollständigkeit halber der Preis dazu und die Möglichkeit für die Kunden, via Internet ihre Bestellung abzugeben. Ohne den Zwischenschritt über die Agentur kommen Anbieter und Käufer in Kontakt. „Wir haben hierfür ein eigenes Content-Management-System entwickelt“, so Derichs, „dass den Kaufleuten die eigenen Pflege ihrer Seiten ermöglicht.“

50 Euro im Monat kostet die Nutzungsgebühr für Mitglieder der Werbegemeinschaft, 80 Euro für Nicht-Mitglieder. Die Agentur „looping“ als Betreiber übernimmt die Schulung und Einrichtung und bietet eine kostenlose Hotline für alle Fragen rund um die Angebot und Bedienung des Systems auch nach der Einrichtung. Außerdem gibt es eine Auswertung dazu, ob sich die Investition denn auch lohnt: „Wir bieten eine Analyse des Portals – wie viele nehmen es wahr? Wo klicken sie?“, so Derichs.

Nach oben offen ist die Zahl der Anbieter, 100 Kandidaten hat Derichs bislang ausgemacht, die einen Nutzen aus dem Portal ziehen können. Allerdings müssten dann, so der Werbefachmann, die Filter verbessert werden, damit das Angebot nicht unübersichtlich wird. Wer sich gerne „meinJülich.de“ anschließen möchte, klickt einfach auf die Seite und und folgt in der Fußleiste dem Link „Anbieter werden.“


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung