"Jeder willige und fähige Jugendliche findet einen Ausbildungsplatz"

Region: Zahl der Azubi-Verträge über NRW-Durchschnitt
Von Redaktion [14.07.2009, 08.36 Uhr]

Zum Stichtag 30. Juni wurden 2387 (2007: 2647) Ausbildungsverträge in der Stadt Aachen und den Kreisen Aachen, Düren, Euskirchen und Heinsberg abgeschlossen. Das sind 9,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat und immer noch 21 Prozent mehr als vor fünf Jahren, wie die Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen informiert. Im NRW Durchschnitt gibt es insgesamt 12,5 Prozent weniger Ausbildungsverträge. Im Vergleich dazu steht der Kammerbezirk Aachen besser da.

"Der Rückgang war mitten in der Rezession zu erwarten. Gemessen an der Gesamtsituation sieht es für die Schulabgänger dennoch gut aus", so IHK-Geschäftsführer Heinz Gehlen. Denn bundesweit sinkt mit jedem Jahr die Zahl der Jugendlichen, gegenwärtig sind es ca. fünf Prozent weniger. In der Ausbildungsbörse der IHK Aachen können Schulabsolventen zur Zeit 447 Angebote in 173 Betrieben finden, davon rund 90 Prozent noch für das laufende Jahr. Gehlen geht davon aus: "Jeder Ausbildungswillige und -fähige kommt unter."

Die IHK Aachen schreibt im Rahmen der Endspurtaktion im September zusätzlich alle potentiellen Ausbildungsbetriebe an, um so den letzten Stand der verfügbaren Ausbildungsstellen zu ermitteln.

Werbung

Im Vorjahr fand sie 153 weitere Plätze sowie 74 Möglichkeiten zur Einstiegsqualifizierung. Dabei werden Jugendliche zunächst in ein Praktikum vermittelt. Erfahrungsgemäß werden sechs von zehn dieser Praktikanten danach von den Betrieben übernommen.

Dieses Jahr gibt es einen zusätzlichen IHK-Check für schwervermittelbare Schulabgänger. Über eine gemeinsame Aktion mit Lehrern ermittelte die IHK Aachen 295 Hauptschüler im Kammerbezirk, lud sie ein zum Profiltest - der gerade ausgewertet wird - und kann jetzt bilanzieren. "Immerhin kam jeder Zweite zu diesem neuen Test, bei dem keiner durchfallen und jeder nur gewinnen kann", so Gehlen. Der IHK-Check hilft, unerkannte Stärken bei den Schwächeren zu entdecken. Die Getesteten werden anschließend gezielt unterstützt, vernetzt und an die richtige Adresse weiter vermittelt, erläutert der Leiter der IHK-Ausbildungsabteilung. "So wollen wir auch diejenigen, die sonst schnell durch das Raster fallen, gezielt in den Beruf bringen."

Ausbildungsplatzbörse: http://www.aachen.ihk.de/ausbildungsplatzboerse


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung