„Stadtaffe“ Peter Fox am Dürener Badesee
Von Redaktion [25.04.2009, 08.05 Uhr]

Landrat Wolfgang Spelthahn (2.v.r.), Hausherr Richard Müllejans (2.v.l.) und Musikmanager Peter Kral (l.) präsentieren das Plakat, das ein musikalisches Top-Ereignis ankündigt.

Landrat Wolfgang Spelthahn (2.v.r.), Hausherr Richard Müllejans (2.v.l.) und Musikmanager Peter Kral (l.) präsentieren das Plakat, das ein musikalisches Top-Ereignis ankündigt.

„Und am Ende der Straße steht ein Haus am See ...“ Mit seinem Album „Stadtaffe“ hat Peter Fox einen Blitzstart hingelegt. Mehrere Gold- und Platin-Auszeichnungen, drei Echos und Spitzenplätze in den Charts – das Mitglied der Hip-Hop-Band „Seeed“ badet solo im Erfolg.

Am Samstag, 29. August, gastiert der Berliner am Düren-Gürzenicher Badesee. Auf Initiative von Landrat Wolfgang Spelthahn und der Kulturinitiative im Kreis Düren e.V. ist der Senkrecht-starter des Jahres unter dem Motto „Ein Tag am See“ live in der Region zu erleben. Begleitet wird er nicht nur von den Synchron-Trommlern der Cold-Steel-Band. Neben einem Überra-schungsgast tritt auch Thomas D von den Fantastischen Vier an der Dürener Adria auf. Zudem dabei: Miss Platnum und Dennis Lisk.

So dürfen sich die Fans auf einen wunderbaren Tag am See freuen, mit Musik satt. Von 17 Uhr bis nach Mitternacht wird gespielt, um die aufwändige Lichtshow von Peter Fox voll zur Geltung zu bringen. Den Namen des Special Guest durfte Konzert-Initiator Landrat Wolfgang Spelthahn beim Pressetermin vor Ort noch nicht verraten, „denn der spielt vorher noch als Topact in einer deutschen Stadt, die früher einmal Bundeshauptstadt war“, unterstrich er die Wertigkeit des Programms der Kulturinitiative, die auch einmal etwas „hauptsächlich für Men-schen bis 30 Jahre“ anbieten will.

Werbung

Das Badeseegelände am Rande der Kreisstadt fasst rund 25.000 Fans. R.E.M., Neil Young und ZZ-Top haben hier gespielt, doch das ist schon ein Weilchen her. Nun soll Peter Fox an diese Zeiten anknüpfen. „Wir wollen den See voll machen“, wie Richard Müllejans, der für das städtische Gelände verantwortliche Mann, es formulierte. Mit einem vereinbarten Gebiets-schutz im Umkreis von 300 Kilometern sollte das gelingen. Karten für den Chartstürmer aus Berlin werden auch in Belgien und den Niederlanden angeboten.

„Das Ambiente stimmt, hier könnte man ein Video drehen“, begründete Peter Kral von Biskuit Musik die Ortswahl des Berliner „Stadtaffen“ im Westen. Zudem punktete das ehemalige Baggerloch, das heute an Sonnentagen Urlaubsfeeling pur verströmt, mit zwei weiteren Um-ständen. Kral: „Hier gibt es keine Wohnbebauung ringsum. Außerdem können wir bis 0.30 Uhr spielen; erst im Dunkeln wirkt die Lightshow richtig.“

„Festivalcharakter“ will die Kulturinitiative am Badesee bieten. Eine einzige Tribüne soll es ge-ben, ein Entgegenkommen für gestandene Fans, die lieber sitzen wollen. „Als Verein haben wir keine kommerziellen Absichten“, wies Landrat Wolfgang Spelthahn auf den für das Gebo-tene moderaten Eintrittspreis hin. Wird „Ein Tag am See“ ein Erfolg, soll es Fortsetzungen mit anderen Bands geben. „Das Gelände ist einfach traumhaft“, schwärmte Musikmanager Peter Kral.

Das Open-Air-Konzert beginnt um 17 Uhr (Einlass ab 14.30 Uhr). Eintrittskarten gibt es ab sofort in den Vorverkaufsstellen der Dürener und Jülicher Woche sowie im Internet bei Köln-Ticket. Ab Freitag, 24. April, sind die Tickets dann in allen bekannten Vorverkaufsstellen in Deutschland, den Niederlanden und Belgien erhältlich. Bis zum 31. Mai gilt der Frühbucherra-batt. Bis dahin kosten die Karten 39.50 Euro (plus Vorverkaufsgebühr).


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung