Staatliche Prüfung am St. Marien-Hospital

19 Prüflinge in Düren zu Altenpflegern ausgebildet
Von Redaktion [21.09.2008, 08.53 Uhr]

19 erfolgreiche Prüflinge der Altenpflegeschule an St. Marien in Düren

19 erfolgreiche Prüflinge der Altenpflegeschule an St. Marien in Düren

An der Altenpflegeschule des St. Marien-Hospitals haben 19 Prüflinge ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und dürfen nun die geschützte Berufsbezeichnung „Altenpflegerin“ bzw. „Altenpfleger“ tragen. Dies ist der dritte Ausbildungsgang, der nach dem neuen bundeseinheitlichen Altenpflegegesetz durchgeführt wurde.

Die sich daraus ergebenden wesentlichen Änderungen sind die curriculare Umgestaltung der 2.100 Stunden theoretischen Unterrichts und die geplante praktische Ausbildung in 2.500 Stunden in einem Heim oder in der ambulanten Pflege, deren Träger auch die Funktion des Arbeitgebers übernehmen.

Die praktische Ausbildung umfasst die fachgerechte und umfassende Betreuung und Pflege von Senioren in allen Lebenslagen(bzw. aller Pflegestufen). Spezifische Kenntnisse mit medizinisch-pflegerischen und gerontopsychiatrischen Schwerpunkten erwerben die AltenpflegeschülerInnen bei Einsätzen in den örtlichen Krankenhäusern, Sozialstationen, Tagesklinik, Tagesbetreuungen und geschützten Wohnbereichen.

Gesamtverantwortlich für die Ausbildung sind Menka Berres-Förster als Leiterin der Altenpflegeschule, Elke Heidbüchel als stellvertretende Leitung und Kursleitung, Birgitt Seifarth als Dozentin und hauptamtliche Mitarbeiterin und Ute M. Esser als Verwaltungsangestellte.

Bestanden haben:

Werbung

























Das Staatsexamen hat drei Prüfungsteile: Eine praktische Prüfung im ausbildenden Seniorenheim, eine schriftliche und eine mündliche Prüfung in verschiedenen pflegerischen, medizinischen und gerontologischen Fachgebieten in der Altenpflegeschule.

Die Vorsitzende des Prüfungsausschusses ist Frau Regierungsinspektorin Hütten von der Bezirksregierung Köln, die diesmal der mündlichen Prüfung vorstand und den AltenpflegeschülerInnen persönlich die sehr erfreulichen Ergebnisse mitteilte. Folgende KandidatInnen haben die Prüfung bestanden:

Anfang September haben 23 neue Auszubildende für den Beruf Altenpfleger/Altenpflegerin ihre Ausbildung am St. Marien-Hospital begonnen. Für den Ausbildungsbeginn 2009 können Bewerbungen bereits jetzt an die Altenpflegeschule am St. Marien-Hospital Düren-Birkesdorf gerichtet werden Weitere Informationen dazu unter www.marien-hospital-dueren.de, Rubrik Ausbildung.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung