indelands Event-Sommer startet

Grünroute mit Ziel Jülicher Brückenkopf-Park erradeln
Von Redaktion [04.06.2008, 08.45 Uhr]

 Dorothee Esser (Brückenkopf-Park), Dirk Mommertz (JES), Bürgermeister Lothar Tertel, eine Schauspierlerin des Events "Feuerzauber im Römerpark", Landrat Wolfgang Spelthahn, Henk Vos

Dorothee Esser (Brückenkopf-Park), Dirk Mommertz (JES), Bürgermeister Lothar Tertel, eine Schauspierlerin des Events "Feuerzauber im Römerpark", Landrat Wolfgang Spelthahn, Henk Vos

Wer die Sehenswürdigkeiten der Grünroute im indeland als einer der ersten erkunden möchte, ist eingeladen, am Sonntag, 8. Juni, zu einer gemeinsamen Radtour zu starten. Von der insgesamt rund 370 Kilometer langen Grünroute von Düren bis Belgien werden 17 Kilometer quer durch das indeland erradelt. Die kurze Strecke ist für Jedermann geeignet, auch für ungeübtere Radler. Los geht es in Düren und Inden jeweils um 10 Uhr am Rathaus. Mit Zwischenstopp in Schophoven (Tour Düren) beziehungsweise Aldenhoven (Tour Inden) erreichen die Radfahrer am frühen Nachmittag das Ziel, den Brückenkopf-Park in Jülich, wo der Tag bei Livemusik (Abba A Life) und Kinderprogramm ausklingt.

Für die Teilnehmer der Tour ist der Eintritt in den Brückenkopf-Park am 8. Juni übrigens kostenlos, dazu gibt es ein Lunchpaket und weitere Überraschungen. Dass mit der Grünroute und der Eröffnungsradtour etwas in Bewegung kommt, davon ist Dr. Dorothee Esser, Geschäftsführerin des Brückenkopf-Park Jülich, überzeugt. „Wir sind stolz darauf, dass unser Park Teil der Grünroute und der gesamten Grünmetropole ist. So können wir dazu beitragen, die vielfältigen Gesichter der Region und ihre Sehenswürdigkeiten zu verbinden und den Menschen näher zu bringen.“

Werbung

Für Landrat Wolfgang Spelthahn, Aufsichtsratsvorsitzender der Entwicklungsgesellschaft indeland, ist die neue Grünroute aber vor allem auch die vier indeland-Projekte der Städte Eschweiler (Ankerpunkt Blaustein-See) und Jülich (Brückenkopf-Parkt) sowie der beiden Gemeinden Inden (Großer Indemann) und Aldenhoven (Römerpark/GrünZUG) ein weiterer wichtiger Baustein, der die Vielfalt und das Potenzial der Region nach außen trägt. „Diese Vielfalt möchten wir gemeinsam mit den Bürgern unserer Region entdecken und erleben. Und was passt besser zur Eröffnung einer innovativen Region im Zeichen der Zeit als eine Radtour.“

Nur eine Woche nach der sportlichen Eröffnung der Grünroute steht in der Region ein weiteres Highlight an: Mit dem „Feuerzauber im Römerpark“ feiert die Gemeinde Aldenhoven am 14. und 15. Juni ein zauberhaftes Familienfest im neu gestalteten Park. Die zweitägige Veranstaltung steht dabei ganz im Zeichen des Elements Feuer. Aldenhovens Bürgermeister Lothar Tertel verspricht im Halbstundentakt Attraktionen, Act’s, Theater, Illuminierungen, wundervolle Dekorationen und Pyrotechnik: „Wenn’s dunkel wird geht’s zur Sache!“ Auf dem zweitägigen Event wird die Siegerprämierung für die Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“ durchgeführt. Tagsüber werden auch die Kinder auf Ihre Kosten kommen. Aktionen zum Anfassen und miterleben erwartet dann Jung und Alt. Der „Feuerzauber“ eröffnet den Römerpark und den GrünZUG, die beiden EuRegionale 2008 Maßnahmen der Gemeinde Aldenhoven im indeland.

„Wir wollen den Menschen die Augen öffnen für das, was direkt vor ihrer Haustüre liegt.“ In knappen Worten fasst Henk Vos, Geschäftsführer der EuRegionale 2008, die Intention der EuRegionale 2008 zusammen. „Die zahlreichen indeland Veranstaltungen im Rahmen der EuRegionale 2008 sind eine wichtiger Beitrag dazu.“

Informationen zum Programmablauf finden Sie auch unter www.indeland.de


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung