20 Prozent weniger Arbeitslose als im März 2007

Kreis Düren: Rund 800 arbeitsmarktpolitische Maßnahmen
Von Redaktion [16.04.2008, 23.32 Uhr]

Auch auf dem Arbeitsmarkt im Kreis Düren hat der Frühjahrsaufschwung eingesetzt. 10 637 Menschen waren im März auf Stellensuche. Das sind 20 Prozent oder 2665 weniger als im März des vergangenen Jahres.

Nach Aussage der Arbeitsagentur bestätigten sich bisher die wirtschaftlichen Erwartungen für das Jahr 2008. Der zu erwartende starke Anstieg der Arbeitslosen im Winter blieb hauptsächlich aufgrund der milden Witterung aus. Die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt ist trotz leichter Abschwächung auf einem hohen Niveau. „Wir müssen jetzt aktiv werden und die gute Ausgangslage für uns nutzen“, kommentiert Rolf Sackers, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit in Düren, die aktuelle Statistik. Die Wirtschaft bringe derzeit alle Voraussetzungen mit, die Arbeitslosigkeit zu reduzieren, so Sackers weiter. Dies sei einer der Gründe, warum sich die Agentur entschlossen habe, verstärkt Maßnahmen aktiver Arbeitsmarktpolitik, insbesondere Qualifizierung, einzusetzen.
800 Maßnahmen

„In Düren werden derzeit rund 800 ausgewählte arbeitsmarktpolitische Maßnahmen durchgeführt. Darunter fallen auch so genannte Trainingsmaßnahmen“, erklärt Sackers. „Diese Schulungen können bis zu zwölf Wochen dauern und vermitteln unter anderem Wissen im Bereich der Datenverarbeitung oder aber auch Know-how für Pflegeberufe.“ Schulen für Menschen, die Probleme beim Erstellen ihrer Bewerbungsunterlagen haben oder nicht wissen, wie sie sich am besten bei Arbeitgebern präsentieren, werden ebenso angeboten, so Rolf Sackers weiter.

Werbung

Einen Rekordrückgang meldet die Agentur für Arbeit in Düren für Menschen, die 55 Jahre und älter sind: Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Arbeitslosen in dieser Altersgruppe um 34,2 Prozent.

Erfreulich ist auch der Rückgang der Arbeitslosigkeit von Frauen um knapp 25 Prozent und bei Jugendlichen unter 20 Jahren um etwa ein Drittel.

Gleichzeitig meldet die Jobcom, dass die Zahl der Langzeitarbeitslosen weiter sinkt: Um exakt 200 Betroffene auf 7613. Damit zeigt die Arbeitslosenkurve im elften Monat in Folge nach unten. Vor einem Jahr waren noch 9136 Menschen im Kreis auf Stellensuche, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II erhielten („Hartz IV“). Das geht aus einer Mitteilung der Kreisverwaltung hervor.

Einmal mehr hat das gute Vermittlungsergebnis der job-com des Kreises Düren zu dem Rückgang der Arbeitslosenzahl beigetragen. So gelang es im März, 174 Arbeitslose in sozialversicherungspflichtige Stellen zu vermitteln. In 67 dieser Fälle wurde ein Lohnkostenzuschuss vereinbart.

Anders sieht die Situation bei den Bedarfsgemeinschaften aus. Im März 2008 war ein Anstieg gegenüber dem Vormonat zu verzeichnen. So wuchs die Zahl der Haushalte im Kreis Düren, die auf SGB II-Leistungen angewiesen sind, von 10 292 im Februar auf aktuell 10 420.

Erst im längerfristigen Vergleich zeigt die Kurve nach unten: Im März 2007 hatten kreisweit 11 027 Haushalte diese Hilfe in Anspruch genommen.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung