15. März Anmeldeschluss

Kreisdürener Schüler stellen Umwelt- oder Energiesparprojekt vor
Von Redaktion [04.03.2008, 08.37 Uhr]

„Jeder kann etwas tun, um unserer Erde zu helfen. Wir müssen alle gemeinsam viele kleine Schritte gehen.“ Henning Krautmacher, Frontmann der „Höhner“, sagt, was alle Künstler denken, die ab dem 30. April die neue Höhner Rockin’ Roncalli Show „Salto Globale“ im Brückenkopfpark Jülich aufführen. Die kölschen Musiker und die Roncalli-Artisten aus aller Welt demonstrieren ihrem Publikum dort mit ihrer Kunst, wie einzigartig schön und zugleich verletz-bar die Erde ist.

Gleich neben dem Zirkuszelt geht es vom 8. bis 12. Mai um das gleiche Thema, allerdings etwas handfester: Bei der ersten Energiemesse des Kreises Düren zeigen zahlreiche Firmen aus der Region sowie überregionale Anbieter den Besuchern, wie man im Alltag möglichst sparsam mit wertvollen Ressourcen umgeht. Fachvorträge ergänzen das Ausstellungsprogramm. Wer sich an der Energiemesse beteiligen will, wendet sich im Kreishaus an Annegret Greven, Telefon 02421/22-2358.

Doch damit nicht genug: Nach der Devise „Früh übt sich, wer ein Energiesparer werden will“ lädt Landrat Wolfgang Spelthahn Schülerinnen und Schüler aller Schulformen zur Energiemesse ein.

Werbung

„Die Schüler bekommen die Möglichkeit, der Öffentlichkeit zu zeigen, welchen Beitrag sie zum Thema Umweltschutz und Energiesparen leisten. Klassen, Kurse oder AGs, die sich hierzu Gedanken gemacht und ein konkretes Projekt auf die Beine gestellt haben, sind eingeladen, es in Jülich vorzustellen“, legt der Landrat den Kindern und Jugendlichen (und ihren Lehrern) die Werbeweisheit „Tue Gutes und rede darüber“ ans Herz.

Wie die Schüler ihr Umwelt- oder Energiesparprojekt vorstellen, das entscheiden sie selbst. Die Präsentation soll aber kein Selbstzweck sein. Landrat Wolfgang Spelthahn: „Schüler, die sich Gedanken über ihre Umwelt machen, sind auf dem richtigen Weg. Sie sind Vorbilder, denen andere nacheifern können. Je mehr junge Leute sie für den Umweltschutz begeistern, umso mehr kleine Schritte werden getan.“

Schulklassen, Kurse oder AGs, die im Brückenkopfpark Jülich dabei sein wollen, melden sich bis zum 15. März bei Dipl. Ing. Heinz Mühlensiepen von der Umweltagentur Kreis Düren an (Fax: 02428/802389, E-Mail info@umweltagentur-dueren.de). Folgende Angaben werden benötigt: Schule, Klasse, Ansprechpartner, Telefon, Thema, Form und Dauer der Präsentation.

Lehrer und Schüler reisen am Präsentationstag kostenlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Jülich, der Eintritt in den Brückenkopfpark ist für sie ebenfalls frei.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung