Ehrenplakettenverleihung

Lob und Ehre für die Besten der FH Aachen
Von Redaktion [22.11.2007, 15.44 Uhr]

Jedes akademische Jahr hat seine besonderen Höhepunkte. Einer ist traditionell die Verleihung der Ehrenplaketten. Damit ehrt und feiert die FH Aachen ihre besten Absolventen und Lehrenden. Am Freitag, 23. November, werden ab 11 Uhr im Krönungssaal des Aachener Rathauses 56 Absolventen aller Fachbereiche für ihre besonderen Leistungen die begehrte Auszeichnung in Empfang nehmen.

Eine besondere Anerkennung ist der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für besondere Leistungen ausländischer Studierender. In diesem Jahr erhält ihn Tushar Chaudhari.

Doch nicht nur die besten Absolventen werden hervorgehoben. Jedes Jahr werden die Leistungen eines Professor oder einer Professorin mit dem Lehrpreis prämiert. Das Besondere an dieser Auszeichnung ist, dass keine neutrale Kommission, sondern die Studierenden selbst in der Jury sitzen und die Entscheidung fällen. Wie auch im vergangenen Jahr geht der Lehrpreis 2007 an eine Professorin aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften: Prof. Dr. rer. pol. Doris Zimmermann, Spezialistin für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung.

Werbung

Die Ehrenplakettenträger im Überblick:

Architektur: Sven Patrick Adams, Daniel Bey

Bauingenieurwesen: Roger Carels, Jan Dillenburg, Tanja Monika Gehlen, Lutz Gütter, Christoph Rüttgers

Angewandte Naturwissenschaften und Technik: Hannah Bruch, Tanja Bruck, Matthias Esser, Mohammad Fatouraie, Barbara Fricke, Olgierd Gillner, Renate Hartmann, Andreas Havenith, Herta Karol, Michael Koof, Anne Meckelholt, Jonas Mehlich, Signe Neumann, David Nikolic, Krishna Rendankattalai, Christiane Uhlig, Xiaojie Wu

Design: Bastian Groba, Maike Kirschbaum, Jan Lengwenat

Elektrotechnik und Informationstechnik: Sabrina Erkes, Andreas Freyberger, Ralf Kramer, Inga Krause, Stephanie Maria Laumen, Michael Rodenbücher, Friedhelm Steffens, Andreas Winkens, Ralf Simon Witkowski

Luft- und Raumfahrttechnik: Moritz Brandis, Marco Alexander Schwarz, Jens Südkamp, Andreas Tilch

Wirtschaftswissenschaften: Verena Andermahr, Alexander Coir, Franjo Glasovac, Christina Herten, Friederike an Mey, Regine Oexl, Markus Peters, Sigrid Schüller, Christian David Simon

Maschinenbau und Mechatronik: Sebastian Börner, Fabian Arturo Granados Salas, Sebastian Griepenstroh, Frank Hilgers, Marcus Ross, Andreas Veiser, Torsten Voigt


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung