Deutsche Meister im „Sitzball“ am Start

4. Behindertensportfest des Kreises Düren
Von Redaktion [30.05.2005, 10.43 Uhr]

"Mit dieser Veranstaltung leistet der Kreis Düren einen wesentlichen Beitrag zur Förderung des Behindertensports. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erbringen in ihren Sportarten außerordentliche Leistungen und wir würden uns sehr freuen, wenn eine große Zahl inte-ressierter Gäste die spannenden Wettkämpfe besuchen und so dazu beitragen, auch die diesjährige Veranstaltung zu einem wahren "Sportfest" zu machen." so der Landrat und der Vorsitzende des Sportausschusses, Manfred Kochs.

Am Samstag, 4. Juni, ruft der Kreis Düren zum vierten Mal zum Behindertensport in die Kreisstadt. Die Wettbewerbe finden in verschiedenen Sportstätten im Stadtgebiet Düren in den Mannschaftssportarten Bosseln, Tischtennis und Sitzball statt. Weiterhin werden Schwimmwettbewerbe in den Disziplinen 25 Meter Freistil für Schüler/innen, 50 Meter und 100 Meter Brust, Freistil und Rücken in acht Schadenklassen sowie Mixed-Staffeln ange-boten. Insgesamt werden rund 30 Teams und 90 Einzelsportler/innen (im Schwimmen) erwartet.

Werbung

Dieser über die Kreisgrenzen hinaus bekannte Wettstreit, bei dem beispielsweise im "Sitz-ball" die amtierenden Deutschen Meister an den Start gehen, erfreut sich auch bei den Sportlerinnen und Sportlern großer Beliebtheit.

Zu der anschließenden Siegerehrung durch Landrat Wolfgang Spelthahn, die im Rahmen einer Abschlussveranstaltung ab 16 Uhr im Pädagogischen Zentrum des Berufskollegs Kaufmännische Schulen, Euskirchener Str. 124 - 126, 52351 Düren, stattfindet, ist auch Publikum herzlich willkommen.

Veranstalter und Ausrichter dieser Wettbewerbe ist der Kreis Düren, der von den Behin-dertensportgemeinschaften Düren und Jülich, der Schwimmabteilung des Dürener Turn-vereins 1847 und der Sportgemeinschaft Düren 99, dem Behindertensport-Bezirksverband sowie der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft Kreis Düren umfassend organisatorisch unterstützt wird. Darüber hinaus begleitet der Kreissportbund Düren e. V. die Gesamtor-ganisation.

Für weitergehende Auskünfte oder kurzfristige Anmeldungen ist Gabriele Nagatz vom Amt für Schule und Weiterbildung, Kultur und Sport des Kreises Düren unter 02421/222820 (vormittags) Ansprechpartnerin.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung