Parallelmärsche und Kämpfe

Zu Gast bei der Hirschhochzeit in heimischen Wäldern
Von Redaktion [21.09.2007, 08.54 Uhr]

Naturfreunden bietet sich bald wieder eines der spektakulärsten Naturschauspiele der heimischen Wälder: Die Hirschbrunft. Alljährlich schallen ab Ende September, wenn die Paarungszeit des Rotwildes beginnt, mächtige Urlaute aus den Tiefen der Wälder. Doch nicht nur das Röhren ist eindrucksvoll - zum Imponiergehabe der Hirsche gehören auch Parallelmärsche und Kämpfe.

Beobachten kann man dies zum Beispiel im Wildwald Vosswinkel im sauerländischen Arnsberg. Vom 22. September bis 21. Oktober werden Besucher täglich zu den besten Brunftplätzen geführt. Jeweils mittwochs und an den Wochenenden treten zudem Jagdhornbläsergruppen auf. Die Führungen kosten einen Euro pro Person (0,50 Euro pro Kind). Wer mag, kann bei einer "Hirschbrunftrallye" knifflige Aufgaben rund um die Hirschbrunft und den Rundweg durch das Hirschrevier lösen.

Familien, die eine ganze Nacht lang den Kampf um die Gunst der weiblichen Tiere beobachten wollen, sollten sich den 5. Oktober vormerken: Nach der abendlichen Pirsch und einem Abendessen wird das außergewöhnliche Naturschauspiel - gemeinsam mit zwei Waldlehrerinnen - von der Dämmerung bis zum Morgen von Aussichtskanzeln aus beobachtet. Die Nacht kostet inklusive Tageskarte und Verpflegung 40 Euro pro Erwachsenem und 30 Euro pro Kind; Anmeldungen werden bis zum 1. Oktober entgegengenommen (Tel.: 02932/97230, www.wildwald.de).

Werbung

Bis November geht die Brunftzeit, die in der Eifel unter anderem mit dem Monschau Halali "gefeiert" wird.

Bis November geht die Brunftzeit, die in der Eifel unter anderem mit dem Monschau Halali "gefeiert" wird.

Auch im Ruhrgebiet wird geröhrt, was das Zeug hält. Gleich mehrere Exkursionen bietet RVR Ruhr Grün, eine Einrichtung des Regionalverbandes Ruhr, an. Die lautstarken Rufe der brünftigen Hirsche sind im gesamten Waldgebiet der Üfter Mark im Kreis Recklinghausen zu hören. Die geführten, rund drei Kilometer langen Rundwanderungen am 20., 25. und 28. September sowie am 1. Oktober dauert etwa drei Stunden. Erwachsene zahlen drei, Kinder einen Euro. Für Menschen mit Seh- oder Gehbehinderungen wird am 1. Oktober eine etwa zweistündige Planwagenfahrt angeboten. Diese kostet für Erwachsene fünf, für Kinder zwei Euro. Interessierte können sich im Waldkompetenzzentrum Heidhof unter der Telefonnummer 02045/405612 anmelden (www.rvr-online.de).

Sie lassen gewaltige Brunftschreie los, sind aber nicht unbedingt liebestoll: Die Teilnehmer des Hirschrufwettbewerbes, der im Rahmen der Veranstaltung "Monschau Halali" am 3. und 4. November gestartet wird, ahmen die Natur nur nach. Neben dem menschlichen Röhren auf dem Marktplatz des historischen Eifelstädtchens gehören auch der Auftritt von Jagdhornbläsern und Flugschauen der Greifvogelstation Hellenthal zu den Höhepunkten. Eine rollende Waldschule der Kreisjägerschaft Aachen informiert über den Wald und heimische Wildtiere (Monschau Touristik, Tel.: 02472/80480, www.monschau.de).

Im waldreichsten Kreis Deutschland, Siegen-Wittgenstein, erleben Besucher beides: Menschliches Röhren und majestätische Hirsche. Am 21., 26. und 29. September versucht der amtierende Deutsche Meister im Hirschruf persönlich, die Tiere am Forsthaus Hohenroth in Netphen mit seinen Lauten zum Stehen zu bringen, damit sie besser zu beobachten sind. Im Preis von 20 Euro pro Person sind ein Vortrag mit Einführung in die verschiedenen Lautäußerungen der Hirsche, eine geführte Wanderung und das Anlocken der Hirsche enthalten. Anmelden können sich Naturfreunde unter der Rufnummer 02754/378011 (www.waldland-hohenroth.de).


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung