Deutscher Landkreistag gibt Broschüre heraus

Arbeitgeberservice der Dürener Job-com ist vorbildlich
Von Redaktion [06.08.2007, 14.38 Uhr]

In der Broschüre des Deutschen Landkreistages wird beispielhaft über den Altenpfleger Joao-Antonio Morgado Gomes (l.) berichtet, der in einem Dürener Seniorenheim arbeitet.

In der Broschüre des Deutschen Landkreistages wird beispielhaft über den Altenpfleger Joao-Antonio Morgado Gomes (l.) berichtet, der in einem Dürener Seniorenheim arbeitet.

„Langzeitarbeitslose müssen mehr als bislang von der anziehenden Konjunktur profitieren“, fordert der Präsident des Deutschen Landkreistages (DLT), Landrat Hans Jörg Duppré (Südwestpfalz). Gerade im Interesse der Menschen, die länger als ein Jahr ohne Job sind, käme es mehr denn je auf eine enge Kooperation der für die Umsetzung von Hartz IV zuständigen Stellen mit den örtlichen Arbeitgebern an. „So kann es gelingen, ungenutzte Jobpotenziale zu heben. Die Optionskommunen sind hier auf einem guten Weg, weil sie die Hartz IV-Aufgaben mit anderen kommunalen Kompetenzen verbinden und für Arbeitgeber eine Art ‚Rundum-sorglos-Paket’ anbieten können.“

Eine Auswahl von 13 besonders prägnanten Beispielen der bundesweit 69 Optionskommunen hat der Deutsche Landkreistag in einer Broschüre zusammengestellt. Darin ist auch der Kreis Düren mit sei-ner job-com vertreten.

Als beispielhaft wird die Branchenspezialisierung der Arbeitsvermittler der job-com in Wort und Bild gewürdigt. Statt "Alle machen alles" gilt im größten Fachamt der Kreisverwaltung Düren das Prinzip "Jeder Vermittler ist ein Experte in seinem Arbeitsmarktsegment". Ob Handwerk, Handel, kaufmännische Berufe, Pflege oder Gastronomie – jeder Arbeitsvermittler kennt sich in seinem Bereich bestens aus. Kennt die Unternehmen in der Region und deren Philosophie, kann die Eignung der arbeitslosen Klienten für eine offene Stelle bestens beurteilen. "Das ermöglicht es uns, Firmen passgenau neue Mitarbeiter anzubieten, und zwar unbürokratisch und schnell. Das kommt den Unternehmen und den von der job-com betreuten Langzeitarbeitslosen gleichermaßen zugute", freut sich Landrat Wolf-gang Spelthahn über den Gestaltungsspielraum, den der Kreis Düren als Hartz IV-Optionskommune nutzt.

Werbung

Spätestens am dritten Arbeitstag nach seiner Anfrage erhält ein Unternehmen auf sein Jobangebot einen konkreten Besetzungsvorschlag von der job-com. In der Broschüre "Arbeitsintegration durch wirtschaftliche Kompetenz" wird das Beispiel Joao-Antonio Morgado Gomes' angeführt. Die job-com hat ihn als Altenpfleger in das Dürener Seniorenhaus St. Gertrud vermittelt. Mit Erfolg. "Er hat sich schnell in das Heim integriert und gut bewährt. Wir werden ihm einen unbefristeten Arbeitsvertrag anbieten", wird Einrichtungsleiter Helmut Klein zitiert.

Das Dienstleistungsspektrum der job-com reicht von der Beratung, der Gewährung von Fördermitteln über Trainingsmaßnahmen bis hin zu Qualifizierung von Arbeitsuchenden. „Zudem bleibt die job-com auch nach einer Vermittlung Ansprechpartner, sollten Probleme auftauchen“, beschreibt Landrat Wolfgang Spelthahn den Rundum-sorglos-Service für Arbeitgeber. Zu erreichen ist die Arbeitsvermittlung der job-com unter der Rufnummer 02421/22-1632 oder per E-Mail unter job-com@kreis-dueren.de.

DLT-Präsident Duppré unterstrich, dass es wichtig sei, nachhaltig gegen Langzeitarbeitslosigkeit vorzugehen. „Während die Zahl der Kurzzeitarbeitslosen in den letzten zwölf Monaten um mehr als 24 Prozent gesunken ist, hat sich die Zahl derer, die auch nach einem Jahr den Einstieg in den Beruf nicht geschafft haben, nur um zwölf Prozent reduziert. Es muss also weiter hart gearbeitet werden.“ Die Veröffentlichung guter Beispiele wie das der job-com könne dabei nach Überzeugung des Verbandspräsidenten wertvolle Anregungen liefern.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung