Kostenlose Eintrittskarten

Sportlerehrung im Kreis Düren: Größer, schöner, spannender
Von Redaktion [27.12.2006, 09.38 Uhr]

Wenn der Kreis Düren am Mittwoch, 28. März 2007, 19 Uhr, zum 25. Mal seine besten Sportler auszeichnet, dann lautet das Motto nicht nur "höher, schneller, weiter". Bei der Jubiläumsveranstaltung heißt es erstmals auch "größer, schöner, spannender". An den Kriterien, wer geehrt wird, ändert sich nichts, an der Präsentation der Veranstaltung umso mehr.

Größer: Die Sportlerehrung 2006 findet nicht mehr im Sitzungssaal des Kreishauses statt, sondern in der Arena Kreis Düren. Das hat einen großen Vorteil: Platz gibt es hier satt. Für Sportler, ihre Familien und Freunde sowie alle, die sich für Sport interessieren. In der Are-na entfällt auch das Stühlerücken, wenn die Ausgezeichneten dem Publikum eine Kost-probe ihres Könnens geben wollen. Optimale Voraussetzungen also für einen gelungenen Abend.

Schöner: In der Arena wird das Unterhaltsame des Sports stärker betont, es wird hochka-rätige Demonstrationen geben, Show und Musik. Das macht die Feierstunde frischer, moderner, attraktiver. Betont wird das durch eine professionelle Präsentation. So hat der Kreis Düren mit dem Aachener WDR-Hörfunkmoderator Dr. Stephan Kaußen und Joachim Kuban (Evivo Düren) ein Duo gewonnen, das locker und humorvoll durch den Abend führen wird.

Werbung

Spannender: Wer sich mit den begehrten Titeln Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres schmücken darf, entscheiden die Bewohner des Kreises Düren. So hat der Kreis-Sportausschuss nur noch eine Vorauswahl getroffen. Nun stehen in jeder der drei Sparten drei Kandidaten zur Wahl: Bei den Sportlerinnen Heike Albrecht (Gehörlosensport/Tennis), Anne Weigel (Sportschießen) und Nicola Rössler (Golf), bei den Herren Daniel Butterweck (Schießsport), Florian Moll (Behindertensport/Schwimmen) und Andreas Seyer (Schwimmen) und bei den Mannschaften Evivo Düren (Volleyball), Jan Müller und Marcel Prinz (Kanu-Slalom) und die KG "Kick ens" Rölsdorf (Karnevalstanz). Wer letztlich Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres wird, ergibt eine öffentliche Abstimmung. Den ganzen Januar 2007 über sind alle Bürger aus dem Kreis Düren aufgerufen, ihren persönlichen Favoriten aus jeder Kategorie per Stimmabgabe zum Sieg zu verhelfen. Gewählt werden kann im Internet (www.kreis-dueren.de) oder per Stimmkarte, die der Kreis Düren verteilt. Unter allen Teilnehmern verlost der Kreis Düren während der Sportlerehrung attraktive Sachpreise.

"Die Zeit war reif für diesen Neustart. Die Menschen, die 2006 hervorragende sportliche Leistungen gezeigt haben, verdienen es, ins Rampenlicht zu treten. Denn schließlich sind sie Vorbilder für alle anderen Sportler im Kreis Düren", freut sich Landrat Wolfgang Spelthahn auf Jubiläumsveranstaltung in der Arena Kreis Düren.

Kostenlose Eintrittskarten für die Sportlerehrung am 28. März 2007 gibt es in der Ge-schäftsstelle des SuperSonntag, Kaiserplatz 14 in Düren, an den Info-Schaltern der Spar-kasse in Düren und Jülich, im Ticketshop der Arena Kreis Düren, am Info-Center der Kreisverwaltung in Düren sowie in der Geschäftsstelle des Kreissportbundes Düren, Kirchfeld 23 in Lendersdorf. Kartenbestellungen sind zudem im Internet (www.kreis-dueren.de) oder beim Kreis Düren per Fax unter 02421/22-2023 möglich.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung