DKB-Beach-Cup

Deutschlands Volleyball-Elite freut sich auf Düren
Von Redaktion [03.09.2006, 08.47 Uhr]

Die Beach-Volleyball-Szene fliegt dem Saisonhöhepunkt im Wochenrhythmus zu: Europameisterschaften in Den Haag, Deutsche Meisterschaften am Timmendorfer Strand „und als krönender Abschluss folgt der DKB-Beach-Cup auf dem Kaiserplatz in Düren", berichtete Bernd Werscheck, Manager des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren, jetzt augenzwinkernd.

"Naja" schob er hinterher, "nach Timmendorf bieten wir das bestbesetzte Turnier in Deutschland - das steht fest." So dürfen sich die Volleyballfreunde auf die fünfte Auflage des Turniers freuen, das vom 6. bis 10. September 2006 vom Kreis Düren auf zwei eigens hergerichteten Sandfeldern vor dem Dürener Rathaus ausgerichtet wird. Am Start sind diesmal keine Fußballer, nur Volleyballer: Schüler und Jugendliche, Freizeit- und Hobbyteams und am Samstag und Sonntag die Größen des deutschen Beach-Volleyballs - fünf Damen- und fünf Herren-Paare.

"Der Kreis Düren festigt seinen Ruf als Volleyball-Hauptstadt der Republik", freute sich Schirmherr Landrat Wolfgang Spelthahn über den Stellenwert, den sich der DKB-Beach-Cup in wenigen Jahren bei den Aktiven und Zuschauern erarbeitet hat. Ohne von Jahr zu Jahr mit größeren Preisgeldern locken zu müssen, zieht der Cup. Den exzellenten Ruf gilt es mit der fünften Auflage zu festigen und auszubauen, "denn dank langfristiger Sponsorenverträge ist das Turnier gesichert", berichtete der Landrat.

Werbung

Ladies first: Ruth Flemig und Ilka Semmler, Botschafterinnen des Sports des Kreises Düren, sind mit von der Partie. Allerdings kämpfen die jungen Vize-Weltmeisterinnen nicht Seite an Seite: Ruth Flemig tritt mit ihrer neuen Partnerin Friederike Romberg an, Ilka Semmler mit Kathrin Holtwick, gemeinsam sind sie frischgebackene Vize-Europameisterinnen der U 23-Klasse. Angefragt sind ferner: Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich, Anja Günther/Jana Köhler und Julia Sude/Claudia Lehmann.

Bei den Herren treten die Zwillingsbrüder Christoph und Markus Dieckmann als Team an. "Es wird wahrscheinlich der letzte offizielle Wettkampf von Markus sein", berichtete Bernd Werscheck. Evivo Düren ist eine Woche vor dem Start in die Bundesliga-Saison nur mit einem Aktiven beim Sandspektakel dabei: Kapitän Sven Anton. Partner des "Dinosauriers" (Werscheck) ist Julius Brink. Auch Martin Kern/Marten Lammens geben sich ein Stelldichein. Marvin Polte/Torsten Schön sowie Thomas Kaczmarek/Martin Plöntzke sind angefragt.

"Im letzten Jahr hatte das Turnier 50 000 Zuschauerkontakte. Diese Marke gilt es zu knacken", hofft Landrat Wolfgang Spelthahn auf volle Tribünen bei schönem Wetter.

Eröffnet wird der DKB-Beach-Cup am Mittwoch, 6. September, um 14 Uhr mit dem Turnier um den Sparkassen-Cup für Schüler und Jugendliche Jahrgang 1991 und jünger. Am Donnerstag geht es ab 14.30 Uhr für Schüler und Jugendliche Jahrgang 1990 und älter um den Stadtwerke-Cup. Freizeit- und Hobby-Teams sind am Freitag ab 13 Uhr gefordert, sich den accom-Cup zu sichern. Am Samstag und Sonntag spielt die deutsche Volleyball-Elite jeweils ab 11 Uhr um den DKB-Beach-Cup


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung