Festspiele Burg Nideggen präsentieren Global.Kryner

Nideggen: Knalleffekt zwischen MTV und Musikantenstadl
Von Redaktion [29.08.2006, 10.49 Uhr]

Die Global.Kryner versprühen auf der Bühne unter Sternen ein musikalisches Feuerwerk.

Die Global.Kryner versprühen auf der Bühne unter Sternen ein musikalisches Feuerwerk.

Die Global.Kryner lassen es am Mittwoch, 6. September, bei den Festspielen der Kulturinitiative im Kreis Düren e. V. auf Burg Nideggen ab 20.30 Uhr krachen. Die österreichische Truppe hat mit ihrer Fusion aus Oberkrainer-Stil und Popmusik für Wirbel in der Musiksze-ne gesorgt. Ländlich stapfen die Rhythmen daher, während Sängerin Sabine Stieger jedes Pop-Sternchen mühelos an die Wand singt als Madonna in Gummistiefeln mit der Mistgabel in der Hand. Da prallen Musikantenstadl und MTV ohne Airbag aufeinander. Eine ausgesprochene Gaudi versprechen die Veranstalter.

„Die Grundidee entstand bei einem längeren Studienaufenthalt in Kuba. So entspannt wie Salsa-Musiker ihre eigene Musiktradition mit neuen Entwicklungen der internationalen Musik verschmelzen, so wollte ich den lange verfemten Sound der Oberkrainer weiter entwickeln“, sagt Christof Spörk. Er ist nicht nur Bandgründer und für die Klarinette zuständig, sondern auch Politikwissenschaftler und erfolgreicher Musikkabarettist. Anton Sauprügel (Akkordeon) ist Musikschuldirektor und Gitarrist Edi Köhldorfer eingefleischter Jazz-Musiker. Sabine Stieger (Gesang), Karis Rossmann (Trompete) und Sebastian Fuchsberger (Posaune) sind nicht minder talentiert und routiniert.

Werbung

Über das Parodie-Stadium ist die Band längst hinaus. Bei Jazzfestivals gelten die Global.Kryner als anerkannte Größe. "Bei ihren Auftritten füllen die sechs Musiker mühelos die Säle und geben Vollgas, dass einem ganz schwindelig werden kann", weiß Landrat Wolfgang Spelthahn, Schirmherr der Festspiele.

Weitere Infos unter www.festspieleburgnideggen.de. Karten sind online über www.daskartenhaus.de, bei der Dürener Zeitung (Markt 17, Düren, Tel.: 02421-1820), Su-per Sonntag (Kaiserplatz 12-14, Düren, Tel.: 02421-555910) oder Bücher an der Burg (Kirchgasse 4, Nideggen, Tel.: 02427-902096) sowie an der Abendkasse erhältlich.

Der Einlass zu den Veranstaltungen ist jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Per Bus zur Bühne unter Sternen nach Nideggen


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung