Vermessungs- und Katasteramt eröffnet einen Webshop

Moderne Zeiten für kreisdürener Kartenfreunde
Von Redaktion [28.03.2006, 21.38 Uhr]

Schätzchen wie dieser Nachdruck einer historischen Karte Dürens, die Amtsleiter Stefan Schmidt (l.) und Dezernent Hans-Martin Steins präsentieren, lassen sich ab sofort per Computer im Webshop des Vermessungs- und Katasteramtes bestellen.

Schätzchen wie dieser Nachdruck einer historischen Karte Dürens, die Amtsleiter Stefan Schmidt (l.) und Dezernent Hans-Martin Steins präsentieren, lassen sich ab sofort per Computer im Webshop des Vermessungs- und Katasteramtes bestellen.

Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist nicht unbedingt die Gerade, sondern immer häufiger das Internet. Das Vermessungs- und Katasteramt des Kreises Düren macht sich dies zunutze und bietet den Bürgern ab sofort mit dem Webshop einen neuen Service an. Unter www.kreis-dueren.de/webshop/ findet der Computernutzer eine ganze Palette von Dienstleistungen des Amtes vor, die er in Anspruch nehmen kann, ohne seine Wohnung zu verlassen. Das spart den Weg ins Kreishaus Düren und damit Zeit und Geld. In der Regel sind es Bauherren, die vor dem ersten Spatenstich Leistungen des Vermessungs- und Katasteramtes abrufen, etwa wenn es ein Grundstück zu teilen gilt. Derartige vermessungs- und katastertechnischen Aufträge können ab sofort per PC online angebahnt werden. Aber auch wer Fragen oder Anregungen hat, kann den Computer zur präzisen und schnellen Abwicklung nutzen, indem er den entsprechenden Kartenausschnitt markiert und mit einem persönlichen Kommentar versieht.

Werbung

Doch damit nicht genug: "In unserem Webshop bieten wir den Bürgern ein großes Sortiment mit den verschiedensten Karten, die bequem von zu Hause aus bestellt werden können", freuten sich Dezernent Hans-Martin Steins und Amtsleiter Stefan Schmidt bei der Vorstellung des neuen Angebots. Ein Glanzpunkt im Sortiment sind die Nachdrucke von rund 130 historischen Karten, die teils 200 Jahre alt sind. Diese Schätzchen, die zwischen 20 und 35 Euro kosten, eignen sich, entsprechend gerahmt, vortrefflich auch als Wandschmuck. Bestellt werden können darüber hinaus aktuelle topographische Kartenwerke und Sonderkarten wie etwa Wander- oder Radfahrkarten. Per Mausklick lassen sich die gewünschten Blätter in einen Warenkorb legen, der dem Kunden nach Überweisung des Rechnungsbetrages auf dem Postweg zugestellt wird.

Integriert in diesen online-Bestelldienst ist ein Kartenserver, der es ermöglicht, über verschiedene topographische Kartenwerke sowie die Luftbildkarten bis hin zur Liegenschaftskarte zu navigieren. Gemäß dem selbst gewählten Motto "Wir lassen uns in die Karten gucken" kann der Computernutzer so jeden Winkel des Kreises Düren unter die Lupe nehmen. Und das ist wörtlich zu verstehen: Bis zu einem Maßstab von 1:1000 reicht die Auflösung. Die Navigation geschieht dabei entweder durch Eingabe einer Adresse oder des Flurstückkennzeichens. "Mit einem Minimum an PC-Erfahrung wird jeder unser neues Internet-Angebot nutzen können", ist sich Amtsleiter Stefan Schmidt sicher, dass die Abkürzung ins Vermessungs- und Katasteramt, über die bundesweit nur sehr wenige Ämter verfügen, weit mehr als ein Trampelpfad ist.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung