Infos zum Weltdiabetistag im Linnicher Krankenhaus
Von Redaktion [12.11.2015, 06.42 Uhr]

Jessica Hörmann-Zander, Dipl. Ökotrophologin und Ernährungsberaterin im St. Josef-Krankenhaus, und Marion Straka-Schmitz, Diabetesassistentin im Linnicher Krankenhaus, erläutern das im Linnicher Krankenhaus gelebte und zertifizierte Konzept im Kampf gegen die Volkskrankheit Diabetes mellitus Typ 2.

Das St. Josef-Krankenhaus Linnich beteiligt ich auch in diesem Jahr wieder am Weltdiabetestag und informiert am Freitag, 13. November, von 10 bis 15 im Eingangsbereich des Krankenhauses. Patienten, Angehörige und Besucher sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Das St. Josef-Krankenhaus hatte sich im Frühjahr als 6. Einrichtung in NRW das Zertifikat „Klinik für Diabetespatienten geeignet“ der Deutschen Diabetesgesellschaft erarbeitet.

Werbung

Die Standards und Behandlungsprinzipien erfahren die Besucher beim Weltdiabetestag. Zudem gibt es Informationen zu abteilungsübergreifenden Vernetzungen in der Behandlung des Diabetikers, zu gesunder Ernährung, Stoffwechselkontrolle, Fußpflege bei Diabetikern und allgemeinen Belangen bei Diabetikern. Es besteht ferner wieder die Möglichkeit, den Blutzucker bestimmen zu lassen, etwa beim „Diabetes-Walk“, der erfahrbar macht, wie ein halbstündiger strammer Spaziergang sich auf die Stoffwechsellage auswirkt.

In Kurzvorträgen um 13.30 Uhr in der Krankenhauskapelle stellen zudem Monika Herper vom Kreissportbund die Linnicher Diabetes-Sportgruppe vor und und Helga Loup die ortsansässige Selbsthilfegruppe. Hier bietet sich eine Gelegenheit, das Prinzip des Erkrankungsmanagements in der Gruppe mit Betroffenen zu diskutieren und durch die Unterstützungsmöglichkeiten der Spezialisten zu profitieren.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright