Düren: Staatsexamen bestanden
Von Kaya Erdem [19.09.2015, 07.55 Uhr]

23 Gesundheits- und Krankenpfleger und 16 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger haben in der Schule für Kranken- und Kinderkrankenpflege am Birkesdorfer Krankenhaus, 22 Altenpfleger in der Altenpflegeschule ihre Ausbildung erfolgreich beendet und ihr Staatsexamen bestanden.

Nach ihrer dreijährigen Ausbildung hatten die Auszubildenden ihre staatlich anerkannte Prüfung im praktischen, schriftlichen und mündlichen Bereich unter dem Vorsitz von Dr. Norbert Schnitzler vom Gesundheitsamt des Kreises Düren und Ralf Caron von der Bezirksregierung Köln abgelegt.

Die feierliche Zeugnisübergabe fand nach einer Wortgottesfeier in der Kirche St. Peter in der Festhalle Birkesdorf statt.

Während der Ausbildung erfolgte die praktische Ausbildung in verschiedenen Handlungsfeldern der Pflege, etwa in Krankenhäusern, im Hospiz, in der ambulanten Pflege, der Psychiatrie, der Kurzzeitpflege, in Seniorenheimen. Der theoretische Unterricht mit über 2100 Stunden fand im Pflegebildungszentrum statt.

Das Pflegebildungszentrum am St. Marien-Hospital bietet Ausbildungsmöglichkeiten in allen drei pflegerischen Kernberufen. Seit 2010 ist das Pflegebildungszentrum am St. Marien-Hospital mit der Schule für Kranken- und Kinderkrankenpflege und der Altenpflegeschule des Weiteren kooperierende Einrichtung der KatHO NRW für den Modellstudiengang „Pflege“. Die Auszubildenden können ergänzend zu ihrer Ausbildung im Fachbereich Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege oder Altenpflege vier Semester an der KatHO studieren. Nach der abgeschlossenen Ausbildung erlangen sie nach weiteren zwei Semestern den Bachelorabschluss. Ziel ist es, dass die Studenten und Studentinnen eine besondere Expertise für die Pflege in unterschiedlichsten Handlungsfeldern entwickeln und die Qualität der Pflege sichern. Das duale Bachelorstudium gibt ihnen die Chance, sich in der Pflege auch auf akademischem Niveau zu qualifizieren.

Werbung

Die erfolgreichen Absolventinnen der Gesundheits- und Krankenpflege:
Maike Abel, Aliana Bär, Carolin Blum, Birte Bonneck, Alina Bransch, Mona Breuer, Yekatherina Gagarina, Nele Hartlich, Anna-Lena Heß, Florian Jung, Anuschka Köhler, Mona Lauterbach, Linda Mager, Julius Milnik, Ljubow Mirau, Anne Müller, Melissa Müller, Belinda Ney, Leslie-Ann Ostern, Victoria Rick, Sina Schwehn, Lea Steuer und Dennis Trenkle

Die erfolgreichen Absolvent/innen der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege:
Philipp Baumeister, Viviane Croes, Sina Decleve, Jessica Eylmanns, Christina Fenners, Saskia Goertz, Nadine Hoffmann, Lara Jansen, Isabelle Küpper, Sonja Lang, Anja Priese, Tamara Rotheut, Kerstin Schütt, Andrea Swierkot, Conny Usling und Sarah Wassong.

Die erfolgreichen Absolvent/innen der Altenpflege (In Klammern jeweils der Arbeitgeber)
Daniela Adamova, Olga Miller, Pauline Ogolla (Wohnanlage Sophienhof Niederzier), Sylvie Ayé (Seniorenzentrum Düren), Meike Barbuir, Jessica Mager (AWO Seniorenzentrum Gürzenich), Mira Becker, Linda Bremer, Lisa Zeitschel (AWO Seniorenzentrum Niederzier), Christina von Berg, Kristina Schop, Anna Spätgens (Haus Heilige Familie Hasselsweiler), Beate Blaszczok (Kurzzeitpflege am St. Marien-Hospital), Suzanne Buschmann (Haus St. Anna Düren), Yasemin Eserli, Melissa Keller, Julia Knickel (Wohn- und Pflegeheim Burg Setterich Baesweiler), Amaly Krassnig (Seniorenhaus St. Gertrud Düren), Christoph Müllejans, Jasmin Müller (Hermann-Koch-Seniorenzentrum Düren), Tanja Nießner (Altenzentrum St. Hildegard Jülich), Martin Thiel (Seniorenheim Mariahilf Nörvenich).

Anfang September haben neue Schülerinnen und Schüler ihre Ausbildung begonnen. Für das Ausbildungsjahr ab 1. September 2016 können sich Interessierte bereits jetzt bewerben.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung