Aus dem Poliziebericht

Düren: DNA-Beweis belegen Mehrfachtat
Von Redaktion [27.08.2015, 17.28 Uhr]

Für die Polizei steht laut Pressebericht fest: Der inzwischen 26-jährige Täter, der am 08. Juni 2015 nach dem Überfall auf die Hauptstelle einer Dürener Sparkasse festgenommen worden war, kommt auch für den bewaffneten Raub auf eine Spielhalle als Täter in Frage.

Am Vormittag des 11. Mai hatte ein mit einem Messer bewaffneter Einzeltäter ein Spielkasino in der Josef-Schregel-Straße betreten, die Angestellte bedroht und durch einen Griff in die Kasse
Bargeld erbeutet.

Werbung

Die intensive Spurensuche am Tatort und im Umfeld hatte zur Auffindung von Spurenträgern mit der DNA des bislang unbekannten Täters geführt. Eine inzwischen abgeschlossene Untersuchung beim Landeskriminalamt NRW führte zum beweissicheren Ergebnis, dass der 26-Jährige auch für dieses Delikt als Täter in Frage kommt. Er sitzt bereits in der Justizvollzugsanstalt.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright