Internationale Deutsche Tennismeisterschaften U14

Düren: Deutscher Meister im Viertelfinale
Von Redaktion [30.07.2015, 16.51 Uhr]

Der Deutsche U14 Meister Milan Welte (TV Hülzweiler/Saarland) steht im Viertelfinale der Internationalen Deutschen Tennismeisterschaften U14 im Kreis Düren. In seinem heutigen Achtelfinalmatch schlug er den Argentinier Alejo Lorenzo Lingua Lavallen in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:3 und trifft nun im Viertelfinale am morgigen Donnerstag auf den Italiener Giulio Zeppieri. Der an drei gesetzte Italiener bezwang den Marokaner Soufiane El Mesbahi 6:2, 6:2.

Die deutsche Nachwuchshoffnung Milan Welte tritt damit in die Fußstapfen zweier anderer deutscher Nachwuchsspieler, die vor wenigen Jahren bei diesem internationalen Turnier der höchsten Kategorie der European Junior Tour auf sich aufmerksam machten. Gerade mal vor zwei Jahren schlug Rudolf Molleker in Düren auf und erreichte im Doppel das Halbfinale. Er gehört mittlerweile dem DTB Talent Team an, wurde 2014 U14 Europameister und mit der DTB Team-Auswahl U14 Welt- und Europameister. Vor kurzem schlug der Brandenburger, dem eine erfolgreiche Tennis-Zukunft vorhergesagt wird, in einem Showmatch Tennislegende Henri Leconte.

Wie schnell es von diesem internationalen Nachwuchsturnier auf die große internationale Bühne gehen kann, zeigt die Geschichte des deutschen Tennistalentes, Alexander Zverev. Vor vier Jahren spielte Zverev bei den Internationalen Deutschen Tennismeisterschaften U14 und gewann das Turnier. Darauf folgten ein Sieg bei der Junioren-Konkurrenz der Australian Open und erste Erfolge auf der ATP-Tour, bei der er im Juni 2015 bereits auf Platz 74 geführt wurde.
Seit 38 Jahren schlagen bei diesem renommierten Nachwuchsturnier die Tennisstars von morgen auf. Wimbledon-Sieger, US-Open-Sieger und Olympia-Sieger finden sich auf den Teilnehmerlisten. Selbst Boris Becker und Steffi Graf sammelten hier als Jugendliche erste Tennis-Erfahrung. Nahezu alle Deutschen Top-Spieler wie Tommy Haas, Philipp Kohlschreiber, Sabine Lisicki und Andrea Petkovic waren schon dabei.

„Die jungen Tennistalente aus rund 50 Nationen, die bis zum 1. August bei diesem Turnier der höchsten Kategorie der European Junior Tour aufschlagen, träumen gewiss von einer Profikarriere; bei uns können sie ihrem Ziel ein Schrittchen näher kommen, können wertvolle Erfahrungen sammeln und sich profilieren. Ich bin schon sehr gespannt, ob wir einige unserer jungen Gäste in wenigen Jahren bei großen Turnieren wiedersehen werden“, erzählt der Landrat des Kreises Düren, Wolfgang Spelthahn.

Werbung

Gestern hat noch eine weitere deutsche Nachwuchshoffnung die Chance, ins Viertelfinale einzuziehen. Justin Schlageter (TC Dogern) trifft auf den Argentinier Thiago Augustin Tirante.

Souverän eine Runde weiter kamen die beiden topgesetzten Ekaterina Makarov (RUS) und Seon Yong Han (KOR). Makarov, die im Turnierverlauf noch keinen Satz abgeben musste, siegte gegen Leylah Annie Fernandez (CAN) 6:3, 6:3. Han benötigte drei Sätze gegen seinen argentinischen Gegner. Am Ende gewann er 6:4, 1:6, 6:0.

Heute standen bereits die Viertelfinale an der Kuhbrücke an. Zeit für ein erstes Fazit. „Die Tennisbegeisterung in Düren ist großartig. Viele Zuschauer waren bereits auf der Anlage und haben sich Nachwuchstennis auf Weltklasse-Niveau angeschaut. Aber auch die familiäre und herzliche Atmosphäre macht das Turnier aus“, berichtet Martina Klein, Vorsitzende des Fördervereins Tennis Jüngsten Cup, der das Turnier ehrenamtlich organisiert.

Auch den vielen internationalen Spielern, Betreuern und Trainern scheint es in Düren zu gefallen. Ein großes Lob kommt von der Trainerin der niederländischen Mannschaft, Noelle van Lottum, die selber viele Jahre auf der WTA Tour als Spielerin unterwegs war. „Es gibt kaum ein Nachwuchsturnier, das so professionell organisiert wird. Wir sind ganz beeindruckt wie viele Zuschauer bereits auf der Anlage waren und mit welcher Begeisterung hier Jugend-Tennis veranstaltet wird“, so van Lottum.

Bei den Internationalen Deutschen Tennismeisterschaften U14 schlagen rund 200 Jugendliche aus 50 Nationen auf. Sie kommen von allen fünf Kontinenten und müssen sich bei hochklassigen Auswahlturnieren für dieses Turnier der höchsten Kategorie der European Junior Tour qualifizieren.

Noch bis Samstag, 1. August, wird täglich ab etwa 10 Uhr (Finale am Samstag ab 11 Uhr) auf den Anlagen der drei Dürener Tennisvereine Rot-Weiss Düren, Post Ford Sportverein Düren und des Dürener TV an der Kuhbrücke gespielt.

Jeweils um 17:30 Uhr wird das „Spiel des Tages“ auf dem Center Court ausgetragen, so dass es sich auch im späten Nachmittag noch lohnt, auf der Anlage vorbei zu kommen. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Weitere Informationen unter www.kreis-dueren-junior-tennis-cup.de
Hier finden Tennisfans nicht nur einen Livescore zu allen Spielen. Ab sofort gibt es auch einen Livestream vom Center Court, der kostenlos im Internet verfolgt werden kann.
Alle Ergebnisse finden Sie auch jederzeit unter: http://www.kreis-dueren-junior-tennis-cup.de/#!livescores/cgs6


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung