Markus Lüppertz und Band

Düsseldorfer Malerfürst jazzt im Heimbacher Kraftwerk
Von Redaktion [03.06.2015, 08.21 Uhr]

Der Künstler Markus Lüpertz gibt am 18. Juni im Jugendstilkraftwerk Heimbach ein Free-jazz-Konzert mit seiner Band "TTT". 					Foto Daniel Biskup

Der Künstler Markus Lüpertz gibt am 18. Juni im Jugendstilkraftwerk Heimbach ein Free-jazz-Konzert mit seiner Band "TTT". Foto Daniel Biskup

Man kennt Professor Markus Lüpertz als Maler, Bildhauer und Grafiker. Doch die Talente des früheren Rektors der Düsseldorfer Kunstakademie sind viele. Auch als Dichter und nicht zuletzt als Jazz-Musiker konnte der 1941 geborene Künstler immer wieder mit großem Erfolg reüssieren. Seit einigen Jahren tritt Lüpertz gemeinsam mit der Band "TTT" um Frank Wollny auf.

Zur wechselnden Besetzung von "TTT" gehören Jazz-Größen wie Ryan Carniaux, Gerd Dudek, Wolfgang Lackerschmid, Guido May und andere. Lüpertz leitet vom Klavier aus die gemeinsamen Konzerte, die viel Raum für geniale Improvisationen und Duette lassen. Der jazzende Maler inspiriert oder stört dann manchmal das Spiel der anderen - doch stets voller aufwühlender Expressivität und fesselnder Hingabe.

Werbung

Dass das ein Jazz-Erlebnis der ganz besonderen Dimension ist, stellen Markus Lüpertz und seine Combo am Donnerstag, 18. Juni, ab 19 Uhr im Jugendstilkraftwerk Heimbach, unter Beweis.

Eintrittskarten für den musikalischen Abend zum Stückpreis von 15 Euro gibt es in Jülich in der Galerie Loven an der Zitadelle, Düsseldorfer Straße 12 und in Düren bei der Agentur Schiffer, Kaiserplatz 12-14. Schirmherr ist Landrat Wolfgang Spelt-hahn. Der Erlös kommt der Kinder- und Jugendarbeit der Internationalen Kunstakademie Heimbach zugute.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright