Narrenherrscher von 60 Gesellschaften feierten im Kreishaus

E Huuch op de Famelech em Kreis Düre
Von Josef Kreutzer [16.02.2015, 16.48 Uhr]

Fünf Stunden Frohsinn nonstop: Mit dem 43. närrischen Empfang des Kreises Düren verabschiedete sich der Sitzungskarneval am Vorabend des Weiberfastnachtages mit einem Ausrufezeichen.

Fünf Stunden Frohsinn nonstop: Mit dem 43. närrischen Empfang des Kreises Düren verabschiedete sich der Sitzungskarneval am Vorabend des Weiberfastnachtages mit einem Ausrufezeichen.

Die Nachwuchstollitäten von 15 Vereinen feierten in dieser Session erstmals gemeinsam mit den großen Narrenherrschern von 60 Gesellschaften - ein neuer Besucherrekord. Als sich die Prinzen, -paare und Dreigestirne zum traditionellen Gruppenfoto aufstellten, war die Bühne wieder viel zu klein. Egal, Dutzende Narren veranstalteten ein Blitzlichtgewitter, die farbenfrohen Regenten strahlten um die Wette.

"E Huuch op de Famelech em Kreis Düre, ons Pänz de närrische Empfang anvühre!": Unter diesem Motto hatte Landrat Wolfgang Spelthahn zur 43. Auflage des jecken Festes eingeladen. Der Luftballonschmuck griff das Familienmotto auf. Auf der Bühne waren kunstvoll modellierte Vater-, Mutter- und Kind-Skulpturen präsent. Die bekamen, begleitet von Heinz-Josef Oepen an den Tasten, nach und nach Besuch von allen Tollitäten. Aufmarsch, Vorstellung, Begrüßung, Ordenstausch, Abmarsch. Schlag auf Schlag ging der närrische Marathon über die Bühne. Moderator Wino Ulhas fand - wie auch Dieter Pelzer - stets die richtigen Worte.

Landrat Wolfgang Spelthahn musste dreimal ablegen, um unter der Ordensfülle nicht in die Knie zu gehen. Das Dürener Prinzenpaar Marc und Claudia Herpertz erhielt von ihm übrigens einen Orden aus eigener Produktion. Die Firma Herpertz Präzision stellt die Sessionsorden des Kreises Düren seit vielen Jahren nicht nur her, sondern auch kostenlos zur Verfügung.

Im Bühnenprogramm brillierten die Narren in Kinderschuhen. Das Tanzpaar Maya Graßmann und Luis Tollhausen (Wendene Seempött) erntete ebenso begeisterten Beifall wie die singenden "Rurklötzchen" alias Max Rogge und Kevin Kruth von den Birkesdorfer Grieläächern. Ein toller Hingucker war die spacige Schautanzjugend der KG Frohsinn Oberzier. An Artistik kaum zu überbieten: das Juniorentanzpaar Sarah Danowski und Nico Bonn (Wendene Seempött), seines Zeichens Deutscher Meister. Der Regionalverband Düren (RVD) mit Heribert Kaptain an der Spitze, kann fürwahr stolz auf seinen Nachwuchs sein.

Werbung

Möglich machen das Ehrenamtler, die nicht im Rampenlicht stehen. Vier besonders Verdienstvolle wurden von Landrat Wolfgang Spelthahn und dem RVD auf der Bühne geehrt: Helga Eßer (Löstige Dötzje Thum), Anke Komp (Fidelio Niederzier), Elke Tresemer-Steiger (Südinsulaner Düren) und Birgit Ulhas (Löstige Ost-Dürener). Alle vier starteten als junge Tänzerinnen und geben ihre Freude seit Jahrzehnten an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiter.

Apropos zurückgeben. Da die Sparkasse Düren einmal mehr für Speis und Trank gesorgt hatte, genossen die Narren den Abend zum Nulltarif. Stattdessen fütterten sie das rote Sparschwein. 972,08 Euro kamen zusammen, über die sich jetzt der Trägerverein der Rölsdorfer Kita am Sonnenweg freut. Insgesamt 65 Kinder besuchen sie. Neben einer U3- gibt es dort eine integrative und vier heilpädagogische Gruppen.

Minsche wie mir sind auch die Azubis der Kreisverwaltung. Rund zwei Dutzend von ihnen waren freiwillig als Servicekräfte im Einsatz und sorgten für beständigen Getränke- und Brötchennachschub. Zum rundum gelungenen Abend trugen zudem "Raderdoll" mit mitreißenden kölsche Tön bei, während die Fidelen Brüder aus Koslar ihre Schwestern als "Magic Diamonds" mit einem tollen Schautanz auf die Bühne schickten.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung