Nideggen: Kraftstoffe der Zukunft diskutiert
Von Redaktion [29.09.2014, 06.34 Uhr]

Internationale Experten aus Wissenschaft und Technik trafen sich kürzlich im Eifel Classic Center in Nideggen, um über die Kraftstoffe der Zukunft zu diskutieren. Nideggens Ortsvorsteher Sigurd Nießen spannte in seiner Ansprache den Bogen von der einstigen Eifelrundfahrt, die ihren Ursprung im Jahr 1922 in Nideggen hatte, bis zu den heutigen Rennveranstaltungen auf dem Nürburgring. Neben hochrangigen Rennveranstaltungen wurde und wird der Nürburgring für Test – und Entwicklung von führender Automobilhersteller genutzt. Das alte Motto „Stets wird gelobt, was Nürburgring erprobt“, dass immer noch an der Einfahrt zum Fahrerlager zu lesen ist, so Sigurd Nießen, sei Mahnung und Warnung in Richtung der Automobilindustrie, ihre Produkte vor der Einführung ausgiebigen Tests zu unterziehen.

Die Young- und Oldtimern des Eifel-Classic-Centers bildeten den würdigen Rahmen der Tagung. Hier standen sie alle, die Helden längst vergangener Zeiten: Vom Ur-Quattro, mit dem in der Rallyeversion Walter Röhrl jahrelang die Rallyeszene aufmischte über das Kraftpaket Lancia Delta bis zu einigen Produkten aus Zuffenhausen boten die stummen Zeugen automobiler Vergangenheit ausreichend Gesprächsstoff und weckten Erinnerungen an alte Zeiten.

Werbung

Sigurd Nießen: „Ich wünsche den Teilnehmern, dass Sie aus der „Erfahrung“ der Vergangenheit inspiriert innovative Lösungen für die Mobilität der Zukunft entwickeln und so auch Nideggen aus dem Dornröschenschlaf wachküssen.“

Wer mehr über das Eifel Classic Center am Thumer Weg wissen will, sollte sich schon einmal den 3. Oktober vormerken. Dann ist die Location zum „Tag oder offenen Motorhaube“ für alle Interessierten geöffnet. Und für viele Automobilenthusiasten dürfte es wohl ein Wiedersehen mit den automobilen Helden ihrer Jugendzeit geben.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung