Erlös für die Innecken-Prüss-Stiftung

O zapft is! in der Arena Kreis Düren
Von Josef Kreutzer [04.09.2014, 16.05 Uhr]

O'zapft is! In der Arena Kreis Düren steigt am Samstag, 27. September, 19 Uhr (Einlass 18 Uhr), das erste Oktoberfest der Kulturinitiative im Kreis Düren e.V. (KIK). Die Besucher dürfen sich auf ein fröhliches Fest in der als Bierzelt dekorierten Arena freuen. Bayerisches Bier, Bretzeln, Obatzta, Hendl und Haxen – und die Musi spielt dazu. Wer's stilecht mag, kommt in Trachtenkleidung.

"Das wird eine Gaudi", freute sich KIK-Vorsitzende Käthe Rolfink jetzt beim Pressege-spräch in den Räumen des Kostümexperten Deiters Düren. "Wer an dem Abend tüchtig feiert, macht nicht nur sich eine Freude, sondern tut zugleich anderen Gutes", betonte Schirmherr Landrat Wolfgang Spelthahn. Der Erlös der Veranstaltung fließt nämlich der gemeinnützigen Innecken-Prüss-Stiftung in Niederzier zu. Sie hilft in der Region Menschen und Tieren in Not.

Moderator des Abends ist Lorenz Büffel ("Die Krüge hoch"). Der Mann mit den grellbunten Haaren verfügt über reichlich Ballermann-Erfahrung. Er legt den Gästen an diesem Abend Udo Jürgens' Einsicht ans Herz: "Heute beginnt der Rest meines Lebens". Und den sollte man genießen.

Als Lokalmatador ist die Band "Echte Fründe" mit von der Partie. Sie färbt das blau-weiße Fest rheinisch ein. Will aber auch bayerisches Liedgut untermischen, wie Reiner Mörkens betonte. John Kikken dirigiert das "Junge Orchester Kreuzau", dessen 50-köpfige Besetzung aus dem Vollen schöpft.

Werbung

Tim Toupet, der singende Friseur, wurde mit dem Ballermann-Hit "Du hast die Haare schön" bekannt. Peter Wackel, Sänger und Alleinunterhalter, serviert bekannte Schlager mit neuen Texten. Auf der Feierinsel Mallorca ist er genauso eine feste Größe wie Lasso-Tänzer Olaf Henning ("Wir spielen Cowboy und Indianer").

Norman Langen aus Übach-Palenberg trat 2011 bei "Deutschland sucht den Superstar" vor einem Millionenpublikum als Solosänger in Erscheinung. Heute arbeitet der 29-Jährige bereits an seinem dritten Schlageralbum, unterstützt von Matthias Reim.

Die Dürener Bäckerei Wirtz und die Auszubildenden der Dürener Gesellschaft für Arbeitsförderung sorgen für das Wohl der Gäste. "Für die angehenden Köche und Servicefachkräfte ist das Oktoberfest eine echte Herausforderung, bei der sie wertvolle Erfahrungen sammeln können", betonten die DGA-Ausbilder Sven Harms und Walter Schütz im Pressegespräch.

Karten für die Veranstaltung der Kulturinitiative im Kreis Düren e.V. gibt es im Vorverkauf zum Preis von 15 Euro zuzüglich Gebühren unter www.arenakreisdueren.de, über die Tickethotline 02405/40860 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Zudem gibt es Premium-Karten zum Preis von 65 Euro zuzüglich Gebühren. Im Preis enthalten sind alle Getränke sowie ein Vesper-Teller und ein Wiesn-Menü zur Auswahl.

Das Oktoberfest der KIK wird unterstützt von der Sparkasse Düren, der Dürener Kreisbahn, der Rurtalbahn und F&S Solar


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung