Cabaret, Tanz, Gesang und Parodie

Kölner Travestie-Show kommt nach Aldenhoven
Von Redaktion [29.09.2005, 23.18 Uhr]

Hier sind die Männer Frauen.

Hier sind die Männer Frauen.

„Hier sind die Männer Frauen!“ Unter diesen Obersatz stellt seit nunmehr 17 Jahren das Kölner Cabaret Star-Treff seine vierteljährlich wechselnden Programme. Dazu, dass sich Travestie im Laufe der letzten Jahre vom halbseidenen Milieu zur anerkannten Unterhaltung entwickelt hat, haben die Domstädter ganz wesentlich beigetragen. Das Cabaret Star-Treff legt wert darauf, seine Darbietungen in einem seriösen Rahmen stattfinden zu lassen. So auch am Montag, 3. Oktober, wenn die sieben Künstler ab 20 Uhr in der Aula der Hauptschule Aldenhoven zu Gast sind.

Bei allen Aktualitäten, mit denen ihr Programm gespickt ist, werden auch die Klassiker der Show-Unterhaltung nicht außer Acht gelassen und während des mehr als zweistündigen Bühnenabends in gekonnter Manier immer wieder aufleben. Zudem zeichnet sich jeder Auftritt der Star-Treff-Akteure durch aufwendige Kostüme aus, die zum Teil Reproduktionen weltbekannter Vorlagen, zum Teil aber auch speziell für das laufende Programm entworfen und mit viel Aufwand gefertigt sind. Das Ensemble stellt Disziplin, die Liebe zum Bühnenberuf und vor allem den Willen in den Vordergrund, das Publikum allabendlich zu begeistern. Seine niveauvolle Vortragsart sorgt für ein Spektakel von internationalem Format. Mit seiner Mischung aus gekonnter Showeinlage, Komik, ausgefeilter Choreographie, Live-Gesang und einmaliger Conference ist das Cabaret Star-Treff ein Garant für einen unvergesslichen und unterhaltsamen Abend.

Werbung

Von den sieben Darstellern sind fünf aus Brasilien gebürtig, was den brasilianischen Schwerpunkt der Show erklärt. Durchs Programm führt Sophie Russel, ein pfundiger Vamp auf der Bühne mit kölscher Sprechart und dem Herz am rechten Fleck. Ansagen wird sie unter anderen Lana de la Caliente und Katherine Leclery aus dem Land des Sambas und des Fußballs, die ebenso heißblütig über die Bühne fegen wie Marcia und Corinne, die ihren Samba-Schulen in Rio de Janeiro und Recife alle Ehre machen.

Der Eintritt kostet 14 Euro. Vorverkaufskarten sind bei Lotto-Toto Dohmen, Schreibwaren Bielitza, Friseurstudio Schumacher in Aldenhoven und im Rathaus Aldenhoven Zimmer 28 erhältlich. Einlass am 3. Oktober ist ab 19.30 Uhr. Während der halbstündigen Pause steht neben den üblichen Getränken echter Caipirina zur Auswahl, der von einer Brasilianerin nach dortiger Landessitte gemixt wird.

Weitere Informationen zum Kölner Cabaret Star-Treff im Internet unter der Adresse www.startreff-cabaret.de.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung