Über 1400 Sportler starten am 15. Juni

Neuer Melderekord für indeland-Triathlon
Von Redaktion [10.06.2014, 14.03 Uhr]

Zum siebten Mal findet am Sonntag, 15. Juni, der indeland-Triathlon statt. Bereits jetzt zeichnet sich ein neuer Teilnehmer-Rekord ab. 1400 Sportler haben sich bislang angemeldet und werden über die anspruchsvollen Strecken der Kurz- oder Mitteldistanz sowie über die Volksdistanz starten. Ab 10 Uhr werden sich am Triathlon-Sonntag die Sportler am Blausteinsee auf die Schwimmstrecke machen, bevor sie im Anschluss das indeland auf dem Rad erkunden. Die Laufstrecke wird traditionell in Aldenhoven absolviert und endet im dortigen Römerpark. Ab etwa 12.30 Uhr sind dort die ersten Sportler zu erwarten.

Wir rechnen mit circa 1500 Teilnehmern – 200 mehr als im Vorjahr“, fasst der Aufsichtsratsvorsitzende der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH, Landrat Wolfgang Spelthahn, zusammen. „Wir freuen uns sehr, dass immer mehr Sportlerinnen und Sportler für den Triathlon ins indeland kommen. Sie entdecken und erleben die Region von ihrer schönsten Seite und geben dies an Freunde und Bekannte weiter. Eine tolle Werbung, die die Idee des Entwicklungsprojektes mit Leben füllt“, so Spelthahn weiter. Jens Bröker, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH, ergänzt: „Der indeland-Triathlon unterstreicht den Aspekt des hohen Freizeit- und Erholungswertes in unserer Region und macht die Marke „indeland“ auch über die Grenzen der Euregio und Nordrhein-Westfalens hinaus bekannt.“

Dass der indeland-Triathlon nun bereits zum siebten Mal stattfindet, ist auch ein Verdienst der beiden Sponsors RWE Power und der Sparkasse Düren, die das Projekt langfristig unterstützen. „Wir sind ein Teil dieser Region und fühlen uns den hier lebenden Menschen eng verbunden. Daher unterstützen wir gerne dieses große sportliche Event“, betont Dr. Lars Kulik, Leiter Braunkohleplanung und -ausrichtung der RWE Power AG. Und weiter: „Der indeland-Triathlon im Rheinischen Braunkohlenrevier ist ein sportliches Volksfest für Jedermann. Nicht nur ambitionierte Sportler sind dabei, auch 500 Triathleten, die über die Volksdistanz erste Triathlon-Luft schnuppern, gehören dazu. Viele Menschen aus der Region kommen als Zuschauer an die Strecke und feiern mit den Sportlern.“

Werbung

Eine neue Schwimmstrecke, die noch attraktiver für Sportler und Zuschauer sein wird, versprechen die Veranstalter. „Über die Jahre haben wir die Veranstaltung immer wieder an die Bedürfnisse von Teilnehmern und Zuschauern angepasst, der neue Teilnahme-Rekord bestätigt uns in unserer Arbeit“, erzählt Spelthahn. In diesem Jahr wurde beispielsweise die Schwimmstrecke attraktiver gestaltet. Die Athleten werden nun nicht mehr auf den Blausteinsee hinausschwimmen, sondern parallel zum Ufer ihre Strecken absolvieren. Dabei können sie vom dortigen Windschatten profitieren und werden zudem noch von den Zuschauern besser gesehen.

Neben dem Start am Blausteinsee ist auch der Zielbereich in Aldenhoven wieder eine schöne Anlaufstelle für das Publikum. Die Dürener Kreisbahn wird Teilnehmer und Zuschauer kostenlos vom Blausteinsee nach Aldenhoven und zurück bringen, so dass man das Geschehen unkompliziert von mehreren Orten beobachten kann.

Im indeland am Start: der erfolgreichste deutsche Triathlet auf der Langdistanz
Sportlich können sich die Zuschauer auf spannende Duelle freuen. Unter anderem wird auch der erfolgreichste deutsche Triathlet auf der Langdistanz an den Start gehen. Thomas Hellriegel, 1997 erster Deutscher Ironman Sieger auf Hawaii, hat seine Teilnahme zugesagt. In seiner beeindruckenden Karriere nahm Hellriegel insgesamt elf Mal auf Hawaii teil, sechs Mal war er dabei bester deutscher Starter. Seine besondere Stärke auf der Radstrecke brachte ihm den Spitznamen „Hell on wheels“ ein und dies will er auch im indeland zeigen. „Ich suche gerne nach neuen Herausforderungen, besonders die Radstrecke durch die Tagebauregion reizt mich am indeland-Triathlon“, erzählt Hellriegel.

Der Start des 42-jährigen Spitzentriathleten unterstreicht den sportlichen Anspruch der Veranstaltung. Kurz- und Mitteldistanz überzeugten in den vergangenen Jahren mit tollen Starterfeldern und auch für 2014 sind Prämien von bis zu 1.000 Euro für die Sieger der Mitteldistanz und weitere Geldpreise für die Plätze zwei bis fünf ausgelobt. Als weitere sportliche Auszeichnung hat der Nordrhein-Westfälische Triathlon Verband den indeland-Triathlon als Austragungsort für vier verschiedene Ligen ausgewählt.

Rekord-Sieger über die Kurzdistanz will Titel verteidigen
Auch bei den Sportlern ist die Vorfreude auf den indeland-Triathlon groß. So auch bei Sven Bergner, der die Kurzdistanz in den letzten Jahren dominierte: „Für mich wird es mein sechster Start sein und wäre ich bei der Premiere nicht krank gewesen, hätte ich alle sieben Veranstaltungen auf meinem Wettkampf-Konto“, berichtet Bergner. Hinter seinen fünf Starts verbirgt sich eine tolle Erfolgsserie. Zwar musste Bergner 2009 bei seinem einzigen Rennen über die Mitteldistanz aufgeben. Bereits bei seiner zweiten Teilnahme wurde er aber über die Kurzdistanz Zweiter. In den letzten drei Jahren war dann keiner schneller als der 29-Jährige, der für PV Triathlon Witten startet. „Ich hoffe, dass ich in diesem Jahr den vierten Sieg in Folge feiern kann. Die Devise wird wieder sein, von Anfang bis zum Ende alles zu geben. Und da ich meine Performance auf der Radstrecke in letzter Zeit noch weiter verbessern konnte, bin ich bereit für die Titelverteidigung“, so der Rekord-Sieger.

Starts, Disziplinen und Shuttle-Service zum 7. Indeland-Triathlon


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung