Plant-for-the-Planet

Aldenhovener Bauhof pflanzt für Siersdorfer Grundschüler
Von Adam Zantis [10.06.2014, 13.58 Uhr]

Mit dem Initiator Henri Mommertz (Mitte mit Baum) hatte sich eine ganze Schulklasse der Siersdorfer Johannesschule an einer Baumpflanz-Aktion für mehr Klimagerechtigkeit unter Anleitung von Bürgermeister Tertel beteiligt.

Mit dem Initiator Henri Mommertz (Mitte mit Baum) hatte sich eine ganze Schulklasse der Siersdorfer Johannesschule an einer Baumpflanz-Aktion für mehr Klimagerechtigkeit unter Anleitung von Bürgermeister Tertel beteiligt.

Der Siersdorfer Plant-for-the-Planet-Botschafter Henri Mommertz ist acht Jahre alt und setzt sich schon als Grundschüler für mehr Klimagerechtigkeit ein. Um auch in seiner Heimatgemeinde einen besonderen Beitrag für das weltweite Anliegen einer globalen Baumpflanz-Aktion zu leisten, wandte er sich mit einem Brief an den Aldenhovener Bürgermeister Lothar Tertel: „Lieber Herr Bürgermeister! Ich heiße Henri, bin acht Jahre alt und Schüler der Johannesschule Siersdorf. Als junger Plant-for-the-Planet-Botschafter für Klimagerechtigkeit möchte ich mit mehreren Kindern aus meiner Klasse Bäume pflanzen. Dafür brauche ich Ihre Hilfe. Vielleicht können Sie uns hierzu eine Fläche zur Verfügung stellen, auf der wir Bäume pflanzen können?“

Bürgermeister Tertel antwortete auf diese recht ungewöhnliche Bitte: „Ich habe mich über Deine Anfrage sehr gefreut. Sie zeigt mir, dass Du die Sache sehr ernst nimmst. Für Dein Anliegen habe ich auch ein Grundstück gefunden, welches für Deine Aktion bestens geeignet ist. Es liegt auf dem ,GrünZug‘, der unsere Gemeinde mit dem Fluss Inde verbindet.“ Die große Aktion wurde mit Vorbereitungen durch den Gemeindebauhof zur Bepflanzung von 25 Hain-Buchen gestartet. Für Henri Mommertz und seine Mitschüler der Klasse 2B von der Johannesschule Siersdorf war dann der Tag der Pflanzaktion ein außergewöhnliches Ereignis

Werbung

Mit Zustimmung der Schulleitung konnten Henri und seine begeisterten Mitschüler unter Anleitung von Bürgermeister Tertel dann in der weltweiten „Plant-for-the-Planet“-Aktion ans Werk gehen. Damit reihten sich die „kleinen Pioniere“ in eine Bewegung ein, in der sich 100.000 Kinder in der ganzen Welt das Ziel für mehr Klimagerechtigkeit gesetzt hatten.

Mit der gründlichen Information durch Botschafter Henri waren die kleinen „Initiatoren“ für die Pflanzmaßnahme besonders motiviert. Jeder Baum wurde zusätzlich mit einem Schild und Namenskennung versehen. Da hieß z. B. „Mein CO2-Speicher“ oder „Mein Schatten-Spender“. An der Aktion hatten sich die Sponsoren Sparkasse Düren, Verbandswasserwerk Aldenhoven und die DM-Filiale Aldenhoven für die Umweltmaßnahme beteiligt.

Die Schüler-Initiative „Plant-for-the-Planet“ wurde im Januar 2007 ins Leben gerufen und hat ihren Ursprung in einem Schulreferat über die Klimakrise des damals neunjährigen Felix Finkenbeiner gefunden. Allein in Afrika wurden dadurch 30 Millionen Bäume gepflanzt.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright