Aachen lädt zum Weltfest des Pferdesports
Von Redaktion [30.03.2014, 06.57 Uhr]

Die weltweit besten Pferdesportler gehen vom 11. bis 20. Juli in Aachen an den Start, im Springreiten, in der Dressur, in der Vielseitigkeit, im Fahren und Voltigieren. Alljährlich fiebern rund 360.000 Besucher an zehn Tagen beim CHIO mit. Am ersten Turnierwochenende finden das Voltigieren, das Konzert "Pferd und Sinfonie", ein Showprogramm gepaart mit Live-Musik des Sinfonieorchesters Aachen, und der traditionelle Tag der offenen Tür, der "Soerser Sonntag", statt.

Zum Star des Programms von "Pferd und Sinfonie" gehört der jüngst mit einem "Silbernen Clown" beim Internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo dekorierte Franzose Jean-Francois Pignon. Eine Freiheitsdressur mit zwölf Pferden ist der von ihm gestaltete Progammpunkt. Weiterhin dürfen sich die Besucher auf die Hohe Dressur ebenso freuen wie auf klassische Barock-Reiterei. Für einen Zusatztermin am 11. Juli gibt es noch Karten.

Werbung

Die Tickets kosten 29 Euro und können an der Hotline unter 0241/917-1111 sowie online bestellt werden. Der aachen tourist service bietet außerdem spezielle CHIO-Pauschalen an, weitere Infos dazu sind ebenfalls online sowie unter der Telefonnummer 0241/18029-51 erhältlich.

"Pferd und Sinfonie 2014" ist die erste Veranstaltung im dann fertig ausgebauten Deutsche Bank Stadion. Im Juli 2013 hatten Bauarbeiten in der Soers begonnen, die die noch offene Seite der weltweit größten Dressur-Arena schließen sollen. Nach der Erweiterung bietet das Deutsche Bank Stadion 6.300 Zuschauern Platz. Der Neubau ist Teil eines Gesamtbaumaßnahmenpakets anlässlich der FEI Europameisterschaften Aachen 2015.

Die Abkürzung CHIO steht für "Concours Hippique International Officiel", was auf deutsch "Offizielles Internationales Spring-, Dressur-, Vielseitigkeits-, Fahr- und Voltigierturnier der Bundesrepublik Deutschland" bedeutet.

Internet: www.chioaachen.de | www.aachen-pauschal.de


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung