Diensthund Clint stellte Metalldiebe in Mariaweiler
Von Redaktion [17.07.2013, 15.49 Uhr]

Nachdem ein Hinweis auf verdächtige Personen in einem leer stehenden Haus im Dürener Stadtteil Mariaweiler am Dienstagnachmittag bei der Polizei eingegangen war, konnten drei 22, 23 und 25 Jahre alte Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden, die laut Polizeibericht verdächtigt werden, an Metalldiebstählen beteiligt gewesen zu sein.

Ein Mitteiler hatte kurz vor 18 Uhr bemerkt, dass an einem größeren Haus in der Lommessemstraße eine Tür offen stand. Außerdem sah er mehrere Personen auf dem dazu gehörenden Grundstück, die Schrottteile hin und her bewegten. Als die alarmierten Polizeibeamten am Einsatzort eintrafen, zogen sich die Verdächtigen offensichtlich in den unübersichtlichen und dunklen Keller des Gebäudes zurück.

Werbung

Hiergelang es schließlich einer Diensthundführerin mit ihrem Diensthund, die drei männlichen Personen zu stellen. Da sich einer der Täter nicht an die Anweisungen der Beamtin zur Eigensicherung hielt, setzte sie den Hund ein, der den 23-Jährigen durch einen Biss in den
Unterarm zu Boden brachte.

Der Verletzte wurde ärztlich versorgt. Alle drei Festgenommen, die sich unangemeldet im Dürener Raum aufhalten, wurden zur Polizeidienststelle verbracht, wo sie nach ihren Vernehmungen wieder auf freien Fuß gesetzt werden mussten.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright