Sportler des Jahres gekürt

Sandra Marinello und Simon Ernst sind Kreisbeste 2012
Von Josef Kreutzer [16.05.2013, 09.38 Uhr]

Gut gebrüllt "Löwe": die Sportler und Sportlerinnen des Jahres 2012

Gut gebrüllt "Löwe": die Sportler und Sportlerinnen des Jahres 2012

"Stand up for the Champions!": Mit druckvollem Sound stimmte Moderator Joachim Kuban die Gäste auf die Sportlerehrung 2012 des Kreises Düren ein. In den folgenden anderthalb Stunden würdigten Landrat Wolfgang Spelthahn und Heinz-Peter Braumüller, der für den erkrankten Helmut Jansen, Vorsitzender des Kreissportausschusses, eingesprungen war, in der Aula des Berufskollegs Kaufmännische Schulen die Athletinnen und Athleten aus dem Kreis Düren, die im Jahr 2012 bei hochrangigen Wettkämpfen hervorragende Platzierungen erreicht hatten.

Landrat Wolfgang Spelthahn spannten den Bogen jedoch noch weiter und dankte überdies allen Eltern, Trainern und Funktionsträgern in den Vereinen. "Sie alle haben Anteil daran, dass die Sportlerinnen und Sportler ihre Talente entfalten und mit Bestleistungen glänzen können."

Stand up for the Champions: Mit Musik, Applaus und einem Kurzüberblick über ihre Erfolge wurden dann alle Aktiven einzeln auf die Bühne gebeten. Dort erhielten sie eine Urkunde und Medaille in Annerkennung ihrer Leistungen.

Am Ende wurde es dann richtig spannend, als Landrat Wolfgang Spelthahn das Votum des Sportausschusses bekannt gab: Zur Sportlerin des Jahres 2012 wurde die Badminton-Spielerin Sandra Marinello vom Erstbundesligsten 1. BC Düren gewählt. Sie wird auf Platz 17 der Weltrangliste geführt und gewann 2012 Titel sowohl bei den Deutschen als auch den Europa-Meisterschaften im Damen-Doppel. Wilma Jansen (Leichtathletik) und Ulla Schwab (Show Dance) kamen bei der Sportlerwahl beide auf Platz 2.

Bei den Herren nahm der Birkesdorfer Handballer Simon Ernst von Bayer Dormagen die begehrte goldglänzende Löwentrophäe in Empfang. Er war 2012 mit der deutschen U 18-Nationalmannschaft Europameister geworden. Auch hier gab es zwei zweite Plätze, die Stephan Bünten (Mehrkampf) und David Mujic (Boxen) belegten. "Sie alle sind Sieger", würdigte Landrat Wolfgang Spelthahn die überragenden Leistungen aller sechs Kandidaten.

Werbung

Die Rot-Weißen Funken aus Güsten brillierten mit zwei Tanzeinlagen. Unterstützt wurde die Sportlerehrung einmal mehr von der Sparkasse Düren.

Geehrte im Einzelnen
Funktionsträger der Sportfachverbände:
Hermann-Josef Franken und Wolfgang Dembsky vom Fußballkreis Düren

Sportlerinnen:
Rike Ernst (Disco Dance),
Marianna Freyschmidt (Show Dance, beide DTV Soul of Dance),
Agnes Höltkemeier (Tischtennis, BSG Jülich),
Wilma Jansen (Leichtathletik, DSHS Köln),
Jana Kulessa (Leichtathletik, TV Obermaubach),
Sandra Marinello (Badminton, 1. BC Düren),
Michelle Mrozek (Disco Dance),
Annalena Müller (Show Dance, beide DTV Soul of Dance),
Jenny Napieraj (Fußball, SC Straß),
Viktoria Schmitz (Show und Disco Dance),
Ulla Schwab (Show Dance),
Anna Wagner (Disco Dance; alle DTV Soul of Dance)

Sportler:
Stephan Bünten, Niclas Flosdorf, Carsten Muschenich (alle Mehrkampf, Birkesdorfer TV),
Simon Ernst (Handball, Bayer Dormagen),
Michael Feistle (Goalball, SSG Marburg),
Dittmar Gerwin, Ulrich Pelzer (beide Sportschießen, SSV Tüschenbroich),
Carl Laschet (Billard, BSC Merzenich),
Marcel Misini (Show Dance, DTV Soul of Dance),
Jakob Morgel (Boxen, Boxring Euskirchen),
David Mujic (Boxen, Faustkämpfer Düren-Grüngürtel),
Fabian Pungg (Schwimmen, SG Erkelenz-Hückelhoven),
Leon Schütz, Yannick Schütz (beide Bogenschießen, Bowhunter Voreifel),
Erwin Smirnov (Bogenschießen, RSG Düren),
Tilo Weigel (Sportschießen, Ford Düren)

Mannschaften:
Archery Team Griffin der Bowhunter Voreifel (Dirk und Yannick Schütz, Hans Peter und Nicole Jansen, Jürgen Cornils),
Dancing Stars des TSC Schwarz-Gelb Jülich (Alissa und Sabrina Arantes, Jacqueline Kaiser, Caroline Kohnen, Maike Kroll, Angelique Nievergol, Rebecca Zimmermann),
Tanzpaar Joelina Kaiser und Marius Reimert (TSC SG Jülich),
Tanzpaare Kora Faust und Nele Franzen sowie Viktoria Schmitz und Anna Wagner (beide DTV Soul of Dance),
The Soul of Dance Kids (Nele Franzen, Kora und Amelie Faust, Rike Banning, Frida und Paula Erdem-Spithaler, Lara Mees),
The First Generation of Soul of Dance (Katja Faust, Isabelle Hendrikse, Manuél Heister, Jennifer Hentz)


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung