Aus dem Polizeibericht

Einsätze an Seen und Freibädern im Kreisgebiet
Von Redaktion [21.08.2012, 05.13 Uhr]

Viel zu tun gab es an den Badestätten in der Region bei hochsommerlichen Temperaturen nicht nur für die Bademeister. Auch die Polizei verbrachte einen Teil des Wochenendes in der Nähe der erfrischenden Schwimmbereiche... allerdings mit Arbeit.

Am Samstag und am Sonntag suchten zig Tausende die Abkühlung in den Freibädern und an den Badeseen im Kreis. Das erhöhte Aufkommen von Menschen und Fahrzeugen bescherte der Polizei eine Reihe zusätzlicher Einsätze.

Schwerpunkt war dabei eindeutig der Badesee in Gürzenich, in dessen weitem Umfeld die Menschen die Autos geparkt hatten. Es kam zu zwei kleineren Verkehrsunfällen, bei denen jedoch nur Sachschaden entstanden war. Die Polizei musste auch zwei Mal anrücken, um Streit zu schlichten. Mit erhitzten Gemütern wurden erfolgreich abkühlende Gespräche geführt. Es gab aber auch einige wenige rücksichtslose Falschparker, die andere behindert hatten. Es wurden Zahlkarten ausgestellt.

Zwei Mountainbikes wurden als gestohlen gemeldet; eines davon war nicht mal abgeschlossen gewesen. Unvorsichtig waren auch zwei junge Frauen, die während des Badens ihre Wertsachen unbeobachtet in einer Strandmuschel zurück ließen. Bei der Wiederkehr waren zwei Smartphones aus den Taschen gestohlen worden. An einem geparkten Wagen wurde eine Scheibe eingeschlagen. Beute war auch hier ein Mobiltelefon.

Werbung

Noch Glück hatte am Echtzer Badesee ein Rollerbesitzer aus Düren. Das in der Nacht zum Sonntag am Haupteingang zurück gelassene Gefährt war beschädigt worden und hatte auch seinen Stellplatz unfreiwillig verändert. Offenbar war ein Diebstahl des Mopeds versucht worden, aber nicht gelungen. Erfolgreich entwendet wurden allerdings zwei Autokennzeichenschilder.

Handgreiflich zur Sache ging es am Sonntag dann nach 14:00 Uhr am Echtzer Badestrand. Zuerst gab es offenbar Streit an der überfüllten Wasserrutsche zwischen zwei Frauen. Eine der Kontrahentinnen, eine 20-Jährige aus Roetgen, wurde kurz darauf von einem mutmaßlichen Begleiter ihrer Widersacherin und einem weiteren Mann zur Rede gestellt und geschlagen. Als ihre 23-jährige Begleiterin aus Aachen zur Hilfe eilte, wurde auch sie von einem der Unbekannten äußerst grob angegangen. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Der beschriebene Täter, ein Heranwachsender, hatte sich vor Eintreffen der Polizei mit seiner Gruppe entfernt.

Der Betreiber des Freibades in Nideggen-Abenden ärgerte sich zu Recht über Unbekannte, die er am Sonntagabend kurz vor Mitternacht auf dem Gelände antraf, die dann aber flüchteten. Nicht nur er macht jeden Sommer die Erfahrung, dass Unberechtigte nachts die Zäune überwinden und dann kostspieligen Unfug treiben. Zurück bleiben nicht selten Schäden oder Verschmutzungen. Auch jetzt war durch das Überklettern ein Schaden an der Zaunanlage zurück geblieben. Die Polizei hat eine Strafanzeige gefertigt.

In Jülich hatte sich in der Nacht zum Sonntag eine Gruppe auf das Freibadgelände am Stadionweg begeben. Bei Eintreffen der Polizei rannten geschätzt ein Dutzend Nachtbader in die Dunkelheit
davon. Und dann wurden am Sonntag auch noch zwei Spiegel von Mofarollern abgeschraubt und von Unbekannten mitgenommen. Ob es der sportive Carbonlook der Spiegelgehäuse war, der zum Diebstahl verleitete, oder der Täter an sich selbst seine Sonnenbräune bewundern wollte, steht derzeit nicht fest.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung