Spektakuläres Ritterturnier

„Barbarossa und der Löwe“ in Mönchengladbach
Von Redaktion [31.07.2012, 08.16 Uhr]

Zum sechsten Mal lädt das von der MGMG organisierte Ritterfest Schloss Rheydt am ersten Wochenende im August ein zur spannenden Reise in die Zeit der Ritter und Burgfräulein. Der mittelalterliche Markt im wunderschönen Ambiente von Schloss Rheydt lockt mit einem reichen Angebot von über 70 Ausstellern, Händlern und Handwerkern, Unterhaltung liefern Narrenkai und das Duo Jomamakü, beim Tavernenspiel sind mittelalterliche Bands zu hören, für das leibliche Wohl ist mit Erzeugnissen mittelalterlicher Braukunst und leckeren Schlemmereien gesorgt. Die kleinen Mittelalterfans dürfen sich auf ein buntes Kinderprogramm mit Kinder-Ritterturnier und Puppentheater freuen und können beim Filzen, Seilen oder in der Kinderschmiede ihr Geschick unter Beweis stellen.

Im Mittelpunkt des Ritterfestes steht, nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, auch diesmal ein spannendes Ritterturnier mit der "Compania Ferrata". Die bekannte Stunt-Reitgruppe gestaltet mit ausgewiesenen Spezialisten seit Jahren bedeutende Ritterturniere in Deutschland, Österreich und Italien. In diesem Jahr stellt die Compania auf zusätzlichen 4.000 Quadratmetern vor dem Schloss den historischen Streit zwischen Kaiser Friedrich I. Barbarossa und seinem Cousin Heinrich von Braunschweig, genannt der Löwe, nach. Das faszinierende Turnier spielt im Jahr 1176.

Werbung

Soeben hat Kaiser Barbarossa bei der Schlacht von Legnano eine empfindliche Niederlage hinnehmen müssen. Sein Cousin, Heinrich der Löwe, hatte das Heer schimpflich im Stich gelassen. Nun beruft der Kaiser den Verräter vor das Reichsgericht nach Ulm, doch der mächtige Fürst des Nordens denkt keine Sekunde über Unterwerfung nach. Durch ein Attentat ihrer eigenen Ritter beraubt sucht die Kaiserin Schutz bei zwei jungen Bauern und dem feigsten Ritter des Reiches. Wird es dieser seltsamen Mannschaft gelingen, am Ende über den machtgierigen Löwen zu triumphieren? Die Antwort liefert das Turnier mit opulenten Bildern, witzigen Spielszenen und atemberaubenden Stunts. Die Show ist am Freitag (3. August 2012) um 19 Uhr, am Samstag (4. August 2012) um 14 und 17 Uhr sowie am Sonntag (5. August 2012) um 15 und 16 Uhr zu erleben.

Am Samstagabend um 21 Uhr präsentiert die Compania Ferrata in der Arena im Heerlager das Flammenturnier "Historica". In emotionalen Bildern wird die Beziehung von Mensch und Pferd im Lauf der Jahrtausende nachgezeichnet: von Römern und Kelten über die pfeilschnelle arabische Reiterei, martialische Ritterturniere, Landsknechte und das Aufkommen von Schusswaffen, dem 30-jährigen Krieg bis hin zur hohen Reitkunst im Zeitalter des Barock. Das krönende Finale der Historica-Show bildet eine bravouröse Trickreit-Darbietung.

Öffnungszeiten: Freitag, 3. August, 18 Uhr bis 1 Uhr, Samstag, 4. August, 11 Uhr bis 1 Uhr sowie Sonntag, 5. August, 11 Uhr bis 19 Uhr. Eintrittspreise: Mittelalterlicher Markt inkl. Ritterturnier und Tavernenspiel für Erwachsene 10 Euro, Kinder bis 12 Jahre 3 Euro. Die Eintrittskarte berechtigt zum einmaligen Eintritt sowie zum Besuch des Museums Schloss Rheydt und seiner Ausstellungen.

Weitere Informationen und Kartenvorverkauf: MGMG unter Tel. 02161-25 24 13 oder im Internet unter www.ritterfest-schloss-rheydt.de.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung