Deutscher Meister im Bobbycar-Rennen in Rurdorf am Start
Von Redaktion [21.06.2012, 08.23 Uhr]

Nicht die schnellste, aber eine der anspruchsvollsten BobbyCar-Rennstrecken: Der Rurdorfer Berg.

Nicht die schnellste, aber eine der anspruchsvollsten BobbyCar-Rennstrecken: Der Rurdorfer Berg.

Der Rurdorfer Berg wird am Samstag, 30. Juni, wieder zur BobbyCar-Rennstrecke. Die rund 300 Meter langen Piste zählt mit ihren zwei 180° Kurven und einer lang gezogenen 90° Kurve zwar nicht zu den schnellsten, wohl aber zu den anspruchsvolleren Rennstrecken, auf denen in Deutschland BobbyCar-Rennen veranstaltet werden. Das bestätigten beim letzten Rennen die aus Süddeutschland und dem benachbarten Ausland angereisten Profi-Rennfahrer.

Auch in diesem Jahr wird wieder der Deutsche Meister Bernd Thoma erwartet. Und wenn ihm nichts dazwischen kommt, ist auch der amtierende Weltmeister Pierre Feller aus Luxemburg mit von der Partie. Natürlich werden die Profis mit ihren High-Performance BobbyCars anreisen und zeigen, was aus einem getunten BobbyCar herauszuholen ist.

Aber natürlich nehmen nicht nur Profis mit ihren super-schnellen BobbyCars teil. Auch für Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche von 13-17 Jahren und Erwachsene ab 18 Jahren, die nur einmal mit einem normalen BobbyCar den Berg hinunterfahren möchten, gibt es entsprechende Klassen, genauso wie für diejenigen Erwachsenen, die doch mal ein wenig verändern wollen, um schneller zu sein. Und erstmalig ist es in diesem Jahr den Jugendlichen erlaubt, Ihre BobbyCars zu tunen.

Werbung

Die Profis unter den BobbyCar-Fahrern tun's nur mit Lenkerverlängerung.

Die Profis unter den BobbyCar-Fahrern tun's nur mit Lenkerverlängerung.

Auch beim Ablauf der Veranstaltung wird sich etwas ändern. Dieses Mal werden alle Klassen abwechselnd fahren. Dadurch sollen Verzögerungen und längere Pausen vermieden und das Rennen noch kurzweiliger und spannender werden. Außerdem werden einige Attraktionen wie beispielsweise eine Segway- oder eine Quad-Vorführung die Rennpausen verkürzen.

Der Renntag beginnt mit der Anmeldung der Fahrer von 13-14 Uhr. Die angemeldeten Fahren haben dann die Gelegenheit für ein freies Training. Um 14 Uhr wird die Anmeldung geschlossen und das Rennen beginnt in allen Klassen. Gefahren wird in der Regel zu dritt im einfachen KO-System, d.h. der jeweils letzte Fahrer scheidet aus.

Nach dem Rennen und der Siegerehrung findet an der Rennstrecke ab ca. 19 Uhr ein AfterRace-OpenAir-Konzert mit der Floßdorfer Rockband ROCKDORF statt, die mit kernigen und tanzbaren Rock- und Popsongs für entsprechende Stimmung sorgen werden. Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen frei.

Weitere Informationen zum Rennen, zum Reglement, zu den Klassen und über die erlaubten Veränderungen an den BobbyCars bekommen Sie im Internet unter www.rurdorf-special.de oder www.bobbycar-rurdorf.de. Auch eine Online-Anmeldung ist dort möglich. Dadurch kann die Anmeldezeit am Renntag verkürzt werden.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung