Ab Wintersemester 2010:

FH Aachen setzt Ingenieure aufs Gleis
Von Redaktion [03.05.2010, 15.20 Uhr]

Ab dem Wintersemester 2010 bietet die FH Aachen den Bachelorstudiengang Schienenfahrzeugtechnik an. Der neue, nicht zulassungsbeschränkte Studiengang ist auf sieben Semester ausgelegt und soll einen Beitrag zur Deckung des Bedarfs an Ingenieuren in der Schienenfahrzeug- und Schienenverkehrsbranche leisten.

Jungen Menschen wird damit eine berufliche Perspektive in einem zukunftssicheren Bereich geboten, der geprägt ist durch eine Renaissance der Schiene im Personen- und Güterverkehr sowie durch die Weltmarktführerschaft deutscher Unternehmen. Der Erfolg dieser Schlüsselindustrie mit 200.000 direkt und indirekt Beschäftigten, einem Umsatz von 10 Milliarden Euro pro Jahr und einer Exportquote von über 50 Prozent hängt von der Fähigkeit zu stetiger Innovation ab und damit von kreativen Köpfen, allen voran von Ingenieuren und Technikern.

Der Studiengang Schienenfahrzeugtechnik basiert auf dem Studiengang Maschinenbau, für den die FH Aachen im „access und Universum Hochschulranking 2009“ als „Beste Fachhochschule in der Kategorie Maschinenbau“ ausgezeichnet wurde. In den ersten drei Semestern werden die Grundlagen des Maschinenbaus vermittelt. Ab dem vierten Semester erfolgt eine fachspezifische Vertiefung: Intensiv und praxisorientiert wird die Entwicklung und Konstruktion von Schienenfahrzeugen, die elektrische Antriebstechnik und die Leit- und Sicherungstechnik behandelt. Im fünften Semester durchlaufen die Studierenden eine Praxisphase, die vorzugsweise im Ausland absolviert wird. Die geplante Kooperation mit dem Prüf- und Validationscenter Wildenrath der Siemens AG garantiert hier einen hohen Praxisbezug.

Werbung

Im Anschluss vervollständigen die Studierenden ihre Ausbildung durch weitere Vorlesungs- und Praktikumsveranstaltungen im sechsten Semester, zum Beispiel in den Bereichen Schienenverkehrsmarkt und alternative Energiebereitstellung, etwa durch Batteriesysteme. Im gesamten Vertiefungsbereich wird der Tatsache Rechnung getragen, dass die Funktionalität moderner Fahrzeuge durch einen hohen Anteil an Steuerungselektronik und Software geprägt wird. Außerdem wird eine internationale Orientierung der Studierenden durch Auslandsaufenthalte unterstützt. Nach einem Abschlusssemester, dessen Schwerpunkt die Bachelorarbeit darstellt, verlassen die Studierenden als gefragte Ingenieurinnen und Ingenieure die Hochschule.

Der Studiengang wird durch das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt. Als Wettbewerbs-beitrag der FH Aachen im Hochschulausbauprogramm hat Schienenfahrzeugtechnik neben weiteren mobilitätsbezogenen Studiengängen überzeugt und die Landesregierung veranlasst, nicht nur Mittel für die dauerhafte Einrichtung mehrerer Professuren bereitzustellen, sondern auch durch die Finanzierung eines neuen Gebäudes, dem „Kompetenzzentrum Mobilität“, optimale räumliche Bedingungen zu schaffen. Großzügige Labore und Praktikumsräume erlauben einen hohen Anteil praktischer Veranstaltungen, und die Nähe zu den automobilen Kollegen fördert Synergien und Blicke über den Tellerrand.

Studieninteressierte können sich vom 5. Mai bis 15. Juli über die Internetseite www.fh-aachen.de einschreiben. In Einzelfällen ist eine Bewerbung auch über diesen Zeitraum hinaus möglich, nach Rücksprache mit dem Studierendensekretariat. Unternehmen, die durch Bereitstellung von Praktikumsplätzen und/oder Hard- und Software die Ausbildung unterstützen möchten, werden gebeten, sich mit Prof. Dr. Manfred Enning (Enning@fh-aachen.de) in Verbindung zu setzen


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang
„Was wollen wir trinken sieben Tage lang?“, heißt ein ziemlich bekanntes Fest- und Feierlied. Da so ein 50-jähriges Jubiläum bei der Kita „Die kleinen Strolche“ in erster Linie ein Fest für die Kinder ist, hat sich das Team der Einrichtung überlegt, mit den Kindern, die sie im Moment besuchen, kräftig und sieben Tage lang zu feiern. Es geht los mit dem Dasda Theater, das am Donnerstag, 27. April, das Stück Petterson und Findus im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30, für die Kita-Kinder aufführen wird.  [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden
Einen Ruhepol im Alltag finden. Innehalten, dem eigenen Getriebensein im Leben regelmäßig einen Ort des Atemholens zu geben, dazu dienen Exerzitien im Alltag. Seit fast 20 Jahren wird in St. Rochus Jülich diese Tradition in der Fastenzeit gepflegt. [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung