Aus dem Polizeibericht

Räuber, Betrunkener und Exhibitionist im Jülicher Land
Von Redaktion [16.02.2010, 13.44 Uhr]

Opfer eines Raubüberfalls wurde laut Polizeibericht in der Samstagnacht eine Jülicher Taxifahrerin. Die Täter sind noch flüchtig. Direkt gestellt haben die Beamter dagegen einen Fahranfänger, der mit 1, 3 Promille am Steuer unterwegs war. Unterwegs waren auch zwei junge Frauen in Jülich, als sie am Rosenmontag auf einen Exhibitionist stießen.

Mit vorgehaltener Waffe bedrohten zwei Männer in der Nacht zum Samstag eine Taxifahrerin, Die 48-Jährige hatte kurz nach 3 Uhr über ihre Taxizentrale einen Fahrauftrag entgegen genommen und war in die Lohfeldstraße gefahren. Dort erwarteten sie die Männer bereits auf der Straße. Einer der vermeintlichen Fahrgäste trat an die Beifahrertür und teilte der Frau mit, dass es noch einen Moment dauern würde, denn man warte noch auf eine weibliche Begleitung.

Kurze Zeit später jedoch riss einer der Täter die Beifahrertür des Taxis auf, richtete eine Pistole gegen die Fahrerin und forderte die Herausgabe des Geldes. Nachdem die 48-Jährige das Portmonee an den Unbekannten ausgehändigt hatte, rannten die beiden Männer über den Eichenweg davon. Trotz der sofort ausgelösten Fahndung konnte die Polizei die Männer nicht ermitteln.

Die Geschädigte beschreibt den etwa 170 cm großen, schlanken Haupttäter als "südländischen Typ", der mit leichtem Akzent Deutsch sprach und dessen Alter sie auf 25 Jahre schätzt. Er war bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke, deren Kapuze er über den Kopf gezogen hatte, sowie einem schwarz-weißen Schal und einer blauen Jeanshose. Bei dem Mittäter handelt es sich um einen dunkel gekleideten, schlanken Mann im gleichen Alter.

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Beobachtungen werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Werbung

Einen Führerscheinneuling bremste die Polizei in der Ellbachstraße aus: Der 18-Jährige saß betrunken am Steuer. Der anschließende Alcotest ergab bei dem jungen Mann aus Jülich einen AAK-Wert von 1,3 Promille. Das Einleiten eines Strafverfahrens, die Entnahme einer Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folgen.

Da der 18-Jährige die Beamten mit zu deren Dienststelle begleiten musste, blieb das benutzte Fahrzeug des 18-Jährigen verschlossen am Straßenrand zurück.

Als die zwei 17 und 19 Jahre alten Frauen nach dem Besuch im Festzelt am Rosenmontag in ihren geparkten Wagen steigen wollten sahen sie auf dem Prakplatz einen Exhibitionist. Der Mann masturbierte.

Die beiden Frauen beschreiben den Sittenstrolch als etwa 180 bis 185 cm groß und von schlanker Gestalt. Er trug einen dunklen Parka mit Kapuze sowie eine dunkelblaue Jeanshose.

Wer sachdienliche Angaben zu dem Gesuchten machen kann, wird gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu wenden.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung