Eintritt frei

Jülich: Mokkafurchen und Sondermensch im FKK
Von Redaktion [02.02.2010, 07.04 Uhr]

Inzwischen etabliert hat sich das Freie KuBa Konzert – kurz FKK. Bei der Neuauflage am Donnerstag, 4. Februar, erwartet die Gäste bei freiem Eintritt das Doppel Mokkafurchen und Sondermensch.

„The Blend inklusive 2/4 Sondermensch“ ist aggressiver, lauter „real-life Punk“ aus dem Westen Deutschlands – aus Jülich! Kreativer Kopf, Textdichter, Sänger, Autor, Radiomoderator und Frontmann von Sondermensch ist jetzt auch noch Solokünstler: THE BLEND veröffentlichte 2009 sein erstes Soloalbum "Leute kommen, Leute gehen“. Um das ganze Live zu präsentieren hat er sich natürlich Unterstützung von seiner Band Sondermensch ins Boot geholt. Beim ersten und einzigen geplanten Konzert darf also eine gute Mischung aus alten Hits und neuem Repertoire erwartet werden.

Werbung

Die Mokkafurchen aus Jülich sind alte Hasen in der Jülicher Musiklandschaft. Mitglieder aus alteingesessenen Bands wie D-SAILORS, PSYCHO LUNA oder den SOCKS haben sich vor vielen Jahren zusammengeschlossen um die grandiose Kapelle „MOKKAFURCHEN“ zu gründen. Die Musik der „Furchen“ trägt die Farbe von Herbstgold, hat den Geschmack der Sommerfrüchte und den Geruch des Frühlingsmorgens... Die Mokkafurchen - die Mokkapelle aller Saisonnen. Man erlebt die Freude und den Genuss noch vor dem Klang.
Fans können sich auf Party Kracher wie „M.O.K.K.A“., „Knutsch mir die Kimme“ oder „Bier wird mit MF geschrieben“ freuen...

Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung