VHS Jülich: Start der neuen EDV-Kurse
Von Redaktion [06.09.2009, 06.25 Uhr]

Anfang September starten die neuen EDV-Kurse an der VHS Jülich. Die Fachbereichsleiterin Heidi Sträterhoff freut sich, dass wieder ein vielfältiges Angebot vorliegt. Thomas Langens beginnt am Mittwoch, 9. September, mit einem dreiteiligen Grundlagenkurs (F056a). Dieser Kurs richtet sich an Anfänger und Wiedereinsteiger, die die Datenverarbeitung beruflich oder privat nutzen wollen. Der erste Teil findet viermal mittwochs morgens von 9 bis 12 Uhr im Alten Rathaus statt.

Ab Montag, den 14. September, führt Horst Mingers zunächst die Senioren in die Welt des Internets (F059). Alle die noch nie mit dem PC gearbeitet haben, lernen an 8 Vormittagen von 8.30 bis 10 Uhr, wie der Computer den Weg ins weltweite Netz ermöglicht. Ab 10.15 Uhr geht es dann für Menschen ab 50 um die Grundlagen in der EDV (F058) . Hier wird das Betriebssystem Windows und das Textverarbeitungsprogramm Word erklärt.

Werbung

Mittwochs abends legt dann Gisela Hummel an sechs Abenden, jeweils von 18.30 bis 21.30 Uhr die Grundlagen in der EDV und bereitet das Arbeiten mit der Textverarbeitung vor. Dieser Kurs (F066) richtet sich an alle, die bisher noch nicht oder wenig mit dem PC gearbeitet haben, dies aber für den Beruf oder die Ausbildung brauchen. Es wird u.a. gelernt, wie Texte gespeichert werden und bereits gespeicherte Dateien wieder geöffnet werden. Die Tabellenkalkulation mit Excel steht ab 15. September (F069) auf dem Programm. Dienstags abends geht es um Berechnungen, Formeln und Funktionen.

Anmeldungen für diese Kurse sind in der Geschäftsstelle der VHS unter 02461/63231 oder im Internet unter www.Juelich.de/vhs möglich. Die neuen Programmhefte sind in den Rathäusern, Banken und der Bücherei erhältlich.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung