Lese-Show mit Christian Macharski

„Das Schweigen der Kühe“ im Jülich KuBa
Von Redaktion [29.05.2009, 06.05 Uhr]

„Wer spannende Krimis und das Rurtal Trio mag, wird diese Show lieben.“ Das verspricht Christian Macharski, der im Jülicher Kulturbahnhof „Das Schweiger der Kühe“ am Samstag, 6. Juni, vorstellt.

Das kleine Dorf Saffelen wird von einer unheimlichen Einbruchsserie heimgesucht. Da die Polizei im Dunkeln tappt, nimmt Ortsvorsteher Hastenraths Will höchstpersönlich die Ermittlungen auf. Der rustikale Landwirt formt aus Löschmeister Josef Jackels, Kreisliga-C-Legende Richard Borowka und anderen Dorfbewohnern eine schlagkräftige Task Force und spürt dem Täter mit überschaubarer Intelligenz, aber viel Herz nach. Je tiefer die Dorfbewohner in das Dickicht aus Schuld und Sühne eindringen, desto näher kommen sie einem dunklen Geheimnis, das ihr Leben von Grund auf verändern wird. Doch Hastenraths Will folgt unbeirrt der Spur des Täters. Zu spät wird ihm klar, dass er in tödlicher Gefahr schwebt ...

In der Lese-Show zum Roman präsentiert sich Christian Macharski vor allem als vielseitiger Comedian. Zwar wird neben herrlich witzigen Stand ups und komödiantischen Einlagen auch aus dem Roman vorgetragen, aber das in Form einer inszenierten Lesung mit live zugespielten Geräuschen und Effekten.

Werbung

Mit perfektem Timing, viel Gespür für Pointen und unterstützt von seinem Sidekick Simon Meyer wird auf diese Weise das gelesene Wort lebendig und es entsteht eine Art „Kino im Kopf“. Begleiten Sie zum Beispiel Richard Borowka auf einer halsbrecherischen Autofahrt über kurvenreiche Landstraßen. Die Spezial-Soundeffekte sorgen für ein unvergessliches Hörerlebnis und lassen aberwitzige Bilder und gewagte Kamerafahrten in der Vorstellung der Zuhörer entstehen. Ein Programm der besonderen Art.

Ein fesselnder Krimi voller Humor und wohldosiertem Thrill, der ganz nebenbei noch einen liebevollen Seitenblick auf das Innenleben einer kleinen Dorfgemeinschaft wirft.

Christian Macharski wurde 1969 in Wegberg geboren. Seit 1991 ist er Kabarettist und Autor. Mit der Rurtal Produktion betreibt er eine Firma für Veranstaltungsmanagement und einen Ticketshop in Erkelenz. Als Autor hat er nicht nur an diversen Bühnenprogrammen, sondern auch für verschiedene Fernsehsender (WDR, SAT1, RTL) gearbeitet. Von 1994 bis 2003 war er Kolumnist für die Aachener Nachrichten.

Karten gibt es im Büro vom Kulturbahnhof oder in der Buchhandlung Fischer.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung