Europa-Radler hielten auf dem Jülicher Markt
Von Redaktion [12.05.2009, 23.47 Uhr]

Noch bis Sonntag, 17.Mai, führt die internationale Fahrradtour unter dem Motto „Europa den Menschen näher bringen" von Brüssel über Aachen entlang der Bundesstraße 1 nach Berlin bis zur östlichen Grenze der Europäischen Union in Braniewo. Vier Länder, 15 Regionen und mehr als 30 Städte wird die Tour in dieser Zeit passieren. Auch in Jülich machte die Europa-Radtour Station.

Bürgermeister Stommel begrüßte die Delegation des European Network for the Unification of Europe gemeinsam mit Vertretern der Jülicher Fraktionen und der Verwaltung vor dem Alten Rathaus in Jülich. Sie nahmen den Zwischenstop der Radfahrer gerne zum Anlass um vor Ort auf die Europawahl im Juni 2009 aufmerksam zu machen.

In seiner kurzen Begrüßung hob Bürgermeister Stommel die Bedeutung Europas für den Alltag der Bürgerinnen und Bürger hervor. Zwar werde häufig die von der EU ausgehende Bürokratie kritisiert, jedoch müsse man sich bewusst machen, dass die EU den langanhaltenden Frieden gebracht und gesichert habe. Viele Verbesserungen im täglichen Leben seien auf Entscheidungen des Europäischen Parlaments zurückzuführen und gerade als Expot-Nation sei Deutschland auf eine gute Zusammenarbeit mit den europäischen Nachbarn angewiesen.

Werbung

Im Namen der Europa-Radtour 2009 bedankte sich Henriette Vaneijl, Mitarbeiterin der Europäischen Kommission in Brüssel, für den freundlichen Empfang. Ihr Ziel ist es, auf diesem Weg für eine höhere Beteiligung an den Wahlen zum Europäischen Parlament, die Anfang Juni in allen 27 Ländern der EU stattfinden, zu werben. Die Initiatoren der Europa-Radtour leben und arbeiten in Brüssel. Brüssel steht in der öffentlichen Meinung für Europa und ist daher Ausgangspunkt der Tour, mit der die Menschen auf dem Weg auf die Europawahlen aufmerksam gemacht und für die aktive Teilnahme gewonnen werden sollen.

Die Teilnehmer der Tour stammen aus den verschiedensten europäischen Ländern und so waren auf dem Marktplatz gleich mehrere Sprachen zu hören. „Es ist ein bisschen wie in Brüssel" meinte Frau Vaneijl hierzu treffend.

Auch der Koordinator der Tour, Ernst Piehl freute sich über die herzliche Aufnahme in Jülich. Er bedankte sich für die spontane und sehr ortskundige Unterstützung bei Karin Grün aus Koslar.

Nähere Informationen finden sich im Internet unter www.eurocycletour.eu.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung