Letztes Messewochenende

Bauernmarkt flankiert Jülicher Rheinlandschau
Von Redaktion [25.04.2009, 15.50 Uhr]

Nicht nur Handwerk und Handel präsentieren sich auf der Rheinlandschau am Lindenrondell in Jülich: Zu den rund 180 Aussteller aus dem Bereich Haus, Heim, Hobby und Mode kommt an diesem Wochenende, 25./26. April auch die Landwirtschaft hinzu: Der Bauernmarkt flankiert die letzten beiden Messetage.

Dem Handwerker und Häuslebauer wird auf der Informations- und Verkaufsausstellung ein umfassendes Angebot geboten. Wer sein neues Eigenheim in massiver Fertigbauweise planen lassen will, kann sich hier umfassend beraten lassen. Wer bereits im Besitz seiner eigenen 4 Wände ist, findet alles was das Herz begehrt von Photovoltaikanlagen, Haustüren, Fenster, Überdachungen, Wintergärten, Sektionaltore, Bodenbeläge aller Art, Markisen, Jalousien, Rollladen, Zäune bis hin zu den neusten Trends aus der Badezimmergestaltung und der Planung der kompletten Küche. Für die gerade erst begonnene Gartensaison kann sich der interessierte Besucher Ideen und Anregungen für die Garten-gestaltung in sämtlichen Formen und Varianten einholen. Es gibt Gartenmöbel zum ausruhen und relaxen, Gartengeräte zum schneiden oder häckseln und Rasenmäher zum schieben oder fahren. Das sind hochwertige und erstklassige Waren.

Die Hausfrau oder der Hausmann finden ein großes Repertoire an diversen Haushaltsgeräten und kleinen Helfern welche die Arbeit erleichtern. Staubsauger, Bügelsysteme, Dampfreiniger, Dosenöffner, Silikonbackformen, Messer-schärfer, Tischbesen, Brillenreiniger, Lederpflege, Universalreiniger aber auch Besteck, Kochtöpfe und Bratgeschirr und ein reichhaltiges Produktangebot an Genussmitteln aus aller Welt finden ihren Platz auf der 3. Rheinlandschau in Jülich.

Gesundheit und Wellness wird auf dem Gelände am Brückenkopf-Park ebenfalls behandelt: Massagesessel, Massagekäfer, Infrarotwärmekabinen oder Gesundheitsmatratzen. Alles Gute gibt’s in Jülich. Sogar Medikamente und alternative Heilmittel sind hier zu erwerben. Die kompetente Standbesetzung kann jedem eine individuelle Beratung geben.

Die 3. Rheinlandschau ist „anziehend“. Ob Socken, Strümpfe oder Schuhe, Lederpelze oder modische Damen- und Herrenbekleidung aus Skandinavien für jung und alt, auch modisch ist die Messe auf dem neuesten Stand. Ange-bote an modischen Accessoires und Kosmetikartikeln unterstützen den Besucher in seiner Kreativität an seinem Outfit und ganz persönlichem Styling.

Auf dem Eventbühnenbereich in Halle 3 findet noch bis Sonntag ein buntes Unterhaltungsprogramm statt. Ob Tanzvorführungen, Gesang und Taekwondo, hier ist für Abwechslung gesorgt.

Werbung

Das zweite Ausstellungswochenende am 25. und 26 April wird im Zeichen der Landwirtschaft stehen. Der Bereich vor der neuen Eingangshalle gegenüber Halle 5 ist kostenfrei zu besuchen und beherbergt am Samstag und Sonntag Landwirte aus der Region mit ihren Leistungen und Produkten. Die Besucher staunen über kleine und große Landmaschinen, seien es Traktoren oder Mähdrescher zum Mitnehmen.

Experten stehen bereit um über Funktion und Einsatzort zu informieren. Neben landwirtschaftlichen Spielwaren für die Kleinen, Gartendekor, selbstgenähte Schürzen und Socken sowie Körnerkissen gibt es Produkte aus ökologischem Landbau oder Informationen zum Urlaub auf dem Bauernhof.

Den Gaumen erwartet ein Freudenfest: Brot und Speiseeis aus eigener Herstellung, Forellen, Ziegenkäse, Biosenfe, Obst, Gemüse, Honig oder geschälte Speisekartoffeln und Reibekuchen. Magenknurren ist hier ein Fremdwort.

Wer sich nach dem Essen noch ein Gläschen Wein, Eifelpremiumbrand oder Likör gönnen möchte, wird auf der Sonderschau ebenfalls fündig werden. Ein Glas Jülicher Bier ist genauso zu bekommen wie verschiedene Säfte oder Obstbrände. Dies alles geschieht unter der Beobachtung neugieriger Lamas und Alpakas. Wer sich einmal in ihre Nähe begibt, wird so schnell den Blick nicht mehr wenden können. Man fragt sich dann, wer hier eigentlich wen beobachtet.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung