Welldorfer Grundschüler gärtnern
Von Redaktion [27.04.2009, 07.49 Uhr]

Dr. Zens und Schülerinnen und Schüler der Welldorfer Grundschule im Schulgarten

Dr. Zens und Schülerinnen und Schüler der Welldorfer Grundschule im Schulgarten

Schon seit einigen Jahren fördert die Grundschule Jülich-Ost das Naturverständnis der Schülerinnen und Schüler durch die aktive Gestaltung und Nutzung des hauseigenen Schulgartens. Neu ist die Kooperation mit der Biologischen Station des Kreises Düren. In einer Stadtratssitzung in Jülich referierte Dr. Lutz Dalbeck von der Biologischen Station 2008 über den heimischen Steinkauz.

Besonders stellte er die Bedeutung von Obstwiesen als wichtiger Ort für Nist- und Brutstätte heraus. Anwesende Elternvertreter der Grundschule Jülich-Ost waren von der vorgestellten Pflanzaktion begeistert und sagten spontan ihre Unterstützung zu. Nach kurzer Absprache mit der Leiterin der Welldorfer Grundschule Hildegard Jaek und Frau Uhlisch und Herrn Dalbeck von der Biologischen Station stand einer Kooperation nichts mehr im Wege.

Nach gemeinsamer Besichtigung des Welldorfer Schulgartens mit Elternvertreterin und Projektleiterin „Schulgarten“ Silke Kayser wurde ein Apfelbaum - ein Doppeltes Aachener Hausäpfelchen - im November neu eingepflanzt. Mit den zwei vorhandenen Apfelbäumen befinden sich nun 3 Hochstämme im Schulgarten.

Werbung

Im März trafen sich die Verantwortlichen erneut in Welldorf. Dort führte Dr. Zens von der Biologischen Station nicht nur den notwendigen Baumschnitt fachgerecht durch, sondern erklärte den anwesenden Schülerinnen und Schülern auch alle zu beachtenden Details. Geduldig beantwortete er die zahlreichen Fragen der interessierten jungen Naturforscher.

Auch zukünftig wird das Thema „Natur“ ein wichtiger Baustein im Unterrichtsplan der Grundschule Jülich-Ost sein. Die Biologische Station des Kreises Düren hat ihre Unterstützung bereits signalisiert. So werden im Mai die beiden 4. Klassen die Wildniswerkstatt Düttling bei Heimbach besuchen.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung