Kindertheater „Schwarz auf Weiß“

"Monteure" in der Jülicher Stadtbücherei
Von Redaktion [20.04.2009, 13.33 Uhr]

"schwarz auf weiß" haben

"schwarz auf weiß" haben

Die Stadtbücherei Jülich wird zur Bühne: Das Ensemble „Monteure“ zeigt am Montag, 20. April, das Kindertheaterstück „schwarz auf weiß“ von Joachim von der Heiden und Karoline von Lüdinghausen für Zuschauer ab 5 Jahren.

Figuren, Bilder und Episoden, die normalerweise zwischen zwei Buchdeckeln zu entdecken sind, werden für Momente Wirklichkeit. Zwei Geschichtensammler sind zum Platzen voll von Erzählungen, die sie verschlungen haben – aufregende, träumerische, verrückte, stille und rätselhafte. Sie packen aus und nehmen die Zuschauer mit in die aufregende Welt der Bücher. Sie stellen mit Henrietta P. Hoppenbeek im wahrsten Sinne des Wortes alles auf den Kopf und entdecken mit der Fee Pistazia das Glück.

Werbung

…die "monteure" im Blick

…die "monteure" im Blick

Dabei beziehen die Spieler ihre Zuschauer auf leichte und humorvolle Art in ihr Theater-Spiel mit ein.?„schwarz auf weiß“ ist eine Hommage an die Phantasie und ein Plädoyer dafür, sich in Geschichten zu verlieren und wiederzufinden. Mit von der spielerischen Partie sind Joachim von der Heiden, Karoline von Lüdinghausen (auch Inszenierung), im Klangraum Thomas Marey.

Die monteure sind ein freies Theater aus Köln und seit 1988 als Tourneetheater mit genre-übergreifenden Stücken aus den Bereichen Tanz, Schauspiel, Musik und Bildende Kunst auf Reisen. Die künstlerische Leitung haben Joachim von der Heiden (Regie/Spiel) und Andrea Lucas (Choreographie/Tanz). Dazu kommen künstlerische Gäste und Mitarbeiter in Verwaltung und Technik. ?Mit ihren Musik- und Tanztheaterstücken sind die monteure mehrfach ausgezeichnet worden und regelmäßig zu Gast auf nationalen und internationalen Festivals.

Eintrittskarten für die Nachmittagsvorstellung bei der Buchhandlung Fischer und der Stadtbücherei Jülich – Kinder/Jugendliche bis 12 Jahre 4,50 € / Erwachsene 5,50 € / ab 20 Pers. 3,50 € inkl. Gebühren.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung