Natalia Marashova seit Januar im Amt

Koslarer Mandolinenorchester unter weiblicher Führung
Von Redaktion [20.03.2009, 08.31 Uhr]

Seit Januar steht das Mandolinenorchester Rurtal 1928 Koslar e.V. unter einer neuen Leitung. Nachdem Helmut Lang Ende 2008 seinen Taktstock niedergelegt und sich in die Reihen der Spieler zurückgezogen hat, dirigiert nun Natalia Marashova die Koslarer Musiker.

Sie wurde in St. Petersburg geboren und erhielt seit ihrem 8. Lebensjahr Domra-Unterricht in der Musikschule. Ab 1990 bekam sie Unterricht an der Fachschule für Musik in St. Petersburg und ab 1994 im St. Petersburg Konservatorium. Hier studierte sie bei Alexander Makarov und absolvierte dort nach zwei Jahren das Konzertexamen. Bei zahlreichen Wettbewerben erhielt sie den 1. Preis, so 1990 beim Internationalen Welt- Jugend-Wettbewerb in St. Petersburg. 1994 beim Wettbewerb Nord-West in Russland, beim Wettbewerb der Gartoff-Stiftung in St. Petersburg und 2008 errang sie den ersten Platz beim Internationalen Wettbewerb „Torneo Internationale di Musica" in Italien.

Seit 2004 studiert sie Hauptfach Mandoline an der Hochschule für Musik in Wuppertal bei Prof. Marga Wilden-Hüsgen und Prof. Caterina Lichtenberg. Neben ihrem Studium engagiert sie sich als Solistin der Ethno-Art Rock-Gruppe „Vermishelle Orchestra" und hat zahlreiche und in Russland sehr erfolgreiche Aufnahmen für Spiel- und Dokumentarfilme sowie CDs eingespielt.

Werbung

Als Solistin spielt sie im Volksinstrumenten-Orchester „Andrev" der Stadt St. Petersburg. Viele Gastspielreisen, sowohl Solo als auch als Mitglied unterschiedlicher Musik-Ensembles führten Natalia Marashova durch Europa, Amerika und Russland. Seit 2004 ist sie Ensemblemitglied des weltberühmten Mariinski Theaters in St. Petersburg. 2005 ging sie mit Ivan Rebrov auf Tournee. Seit 2006 gibt sie in Augsburg im Mozarthaus regelmäßig Konzerte im Rahmen des Festivals „Schwäbischer Musiksommer" und Mozartiade.

Desweiteren wurde der Vorstand des Vereins zum Jahresbeginn teilweise neu besetzt. René Jonas wurde zum Vorsitzenden gewählt, Guido Müntz zum Geschäftsführer. Martina Köhnen bleibt Kassiererin. Der erweiterte Vorstand besteht unverändert aus der stellvertretenden Vorsitzenden Sabine Schröder, dem stellvertretenden Geschäftsführer Herrmann-Josef Carnol, der stellvertretenden Kassiererin Gabriele Lang sowie den beiden Notenwarten Hans Müntz und Ute Erben. Die Pressearbeit bleibt in der Hand von Ina van Kann.

Alle Informationen zum Mandolinenorchester findet man auch im Internet auf der Homepage www.mandolinen-orchester-koslar.de.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung