Kirche auf der Jülicher Rheinlandschau
Von Redaktion [04.04.2009, 08.56 Uhr]

Ihre Werte zu Markte tragen die kirchlichen Organisationen der Region Düren bei der Rheinland-Schau vom 18. bis 26. April in Jülich. Eine Woche lang gestalten sie ein Programm im so genannten „Kirchenzelt“. Federführung der Organisation hat der Caritasverband Düren-Jülich mit dem Regionalbüro der Dekane.

Auf dieser Leistungsschau am Brückenkopf-Park – 230 Aussteller aus Handel, Handwerk, Dienstleistung und Industrie präsentieren sich auf 25.000 Quadratmetern – auch einmal zur Ruhe zu kommen, ist das erklärte Ziel dieses Angebotes. Bereits 2005 und 2007 wurde das Kirchenzelt betreut; in den ersten beiden Jahren inhaltlich durch einen Kreis der evangelischen und katholischen Gemeinden von Jülich gestaltet. Viel Arbeit steckt in der Vorbereitung, das weiß inzwischen auch Ulf Göbbers, neuer Leiter des Büros der Regionaldekane. „Wichtig ist, wie wir im Vorfeld erreichen, dass wir und die Besucher zufrieden sind.“

Als deutliche Verbesserung sehen die Organisatoren, dass fünf Meter vor dem Kirchenzelt keine Verkaufsstände mehr aufgebaut werden dürfen. Damit bekommt die „Halle“ ein Alleinstellungsmerkmal und geht nicht mehr völlig in der „Bummelmeile“ unter.

Werbung

Das Programm

Das Motto der Woche lautet „Ich mache mich stark für…“. Es soll als Frage an die Besucher weitergegeben werden. Hierzu ist eine Fotoaktion geplant.
Angereichert wird das allgemeine Angebot täglich durch spezielle Schwerpunkte. Zum Auftakt stellt sich die Initiative Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung am Samstag, 18. April, vor, ehe das Katholisches Forum für Erwachsenen- und Familienbildung Düren-Eifel am Sonntag, 19. April, seine Arbeit vorstellt. Die Kirche in der Region ist das Thema am Montag, 20. April, die ökumenische Initiative Christliches Sozialwerk informiert über Beschäftigung und Qualifizierung am Dienstag, 21. April.

Die GdG Heilig Geist Jülich plant noch an ihrer Präsentation für Mittwoch, 22. April. Die Wohnungslosenhilfe In Via informiert über ihre Arbeit am Donnerstag, 23. April, ehe das Potpourri von ehrenamtlichen Dienstleistern des Sozialen Runden Tisches Jülich sich am Freitag, 24. April, vorstellen. Der Altenarbeit und der Tagespflege St. Hildegardis ist der Samstag, 25. April, reserviert. Den Abschluss macht am Sonntag, 26. April, die Caritas Trägergesellschaft West.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung