20 000 Besucher im Jahr 2004

Jülich: KuBa ist beliebter Veranstaltungsort
Von Arne Schenk [27.06.2005, 14.42 Uhr]

Mit "Johnny English" startete das KuBa-Kino.

Mit "Johnny English" startete das KuBa-Kino.

4000 Besucher wollte der Kulturbahnhof im Jahr 2004 mit dem Kinoprogramm begeistern. Tatsächlich wurde die Zahl um 50 Prozent übertroffen und locker die 6000er-Schallmauer durchbrochen. So kamen 1175 Personen zu den 20 Kinderkinoveranstaltungen und 4955 zu den 56 Hauptfilmen. Damit hat der KuBa innerhalb kurzer Zeit sein Ziel erreicht, die unumstrittene Nummer 1 des Abspielrings zu werden. Die anderen Beteiligten sind Cinema Peperoni in Herzogenrath, Jugendtreff Merkstein, Kino im Himo in Monschau und Kino Frankenthal in Stolberg.

Mit Einnahmen in der Höhe von rund 29.000 Euro konnten nicht nur sämtliche Kosten gedeckt, sondern auch ein Beitrag zu den Betriebskosten geleistet und das Darlehen der Filmförderungsanstalt in Höhe von 5.500 Euro zurückgezahlt werden.

Werbung

Der Kulturbahnhof ist als Veranstaltungsort in Jülich fest etabliert.

Der Kulturbahnhof ist als Veranstaltungsort in Jülich fest etabliert.

Eine ursprünglich angebotene Vorstellung um 17.30 Uhr erwies sich als nicht Kosten deckend und wurde daher aus dem Programm gestrichen. Dafür wurde die Kindervorstellung auf 16 Uhr verschoben. Zusätzlich soll bei Bedarf ein Dienstagsprogramm angeboten werden. Bei Testvorführungen wurde der Dienstagstermin gut angenommen, sodass er künftig als zusätzlicher Spieltag für gutbesuchte Filme und Filme außerhalb des Abspielrings genutzt wird.

Damit bildet das Kino mit 6130 Besucher den Löwenanteil der Besucherzahlen. Insgesamt besuchten 9802 Gäste die Kulturveranstaltungen der Einrichtung. Zusätzlich nehmen rund 100 Personen an den wöchentlichen Workshops und Kursangeboten teil. Bei den Aufführungen fremder Veranstalter – darunter Kindertheaterreihe, Kindermusical und Westspitzen-Abend - gastierten etwa 2000 weitere Besucher im Haus. Die Gaststätte wird zudem von 30 bis 40 Jugendlichen und jungen Erwachsenen an den Wochentagen aufgesucht, am Wochenende sind 120 bis 150 dort zu Gast. Damit beherbergt der Kulturbahnhof ungefähr 20.000 Besucher im Jahr.

Bei einer Umfrage auf Konzertveranstaltungen in diesem Jahr stellte der Betreiber des Bahnhofs fest, dass 50 Prozent des Publikums aus den Vororten Jülichs kommt, 35 Prozent aus der Kernstadt, die restlichen 15 Prozent aus dem Großraum Düren, Köln und Aachen.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung