Premiere am 21. März

Bühne 80 bringt Krimi-Klassiker in Jülicher Stadthalle
Von Redaktion [08.03.2009, 15.09 Uhr]

Mörderisches Ensemble: Bühne 80 spielt "Das indische Tuch"

Mörderisches Ensemble: Bühne 80 spielt "Das indische Tuch"

Ein Meister der Kriminalliteratur kommt nach Jülich: Edgar Wallace. Zwar weilt der bekannte englische Krimiautor selbst längst nicht mehr unter den Lebenden, aber seine Leichen sind bis heute unsterblich und finden mit der Bühne 80 ihren Weg auf die Jülicher Theaterbühne. Premiere feiert „Das indische Tuch“ am Samstag, 21. März.

Die „Bühne 80" lässt in ihrem diesjährigen Theaterstück einen Klassiker der englischen Kriminalliteratur aufleben. Mit gewohnter Liebe zum Detail zaubert die Jülicher Theatergruppe den moribunden Charme der altenglischen Aristokratie aus den 20er-ahren auf die Bühne. Das Stück spielt im ebenso hochherrschaftlichen wie düsteren Schloss der Familie Lebanon, deren Stammbaum älter ist als das Land selbst. Entsprechend stolz sind die letzten lebenden Mitglieder auf ihre Geschichte und ihr Erbe.

Doch die Bewohner des Familienstammsitzes Marks Priory sind undurchschaubar und düster wie das Anwesen selbst. Da sind die standesbewusste Lady Lebanon und ihr unglücklicher Sohn Willie, der aus seinem streng begrenzten Standesleben auszubrechen versucht, die verarmte Verwandtschaft, die vom Reichtum etwas abhaben will, die zahlreiche Dienerschaft, Freunde und Berater, von denen man nicht weiß, auf wessen Seite sie stehen und was sie im Schilde führen.

Werbung

Bühne 80 probt Edgar Wallace Kriminalstück "Das indische Tuch"

Bühne 80 probt Edgar Wallace Kriminalstück "Das indische Tuch"

Die Ereignisse spitzen sich zu, als rätselhafte Morde mit einem indischen Tuch geschehen. Chief Inspector Tanner und sein Assistent, Sergant Totty bemühen sich nach Kräften, den geheimnisvollen Mörder aufzuspüren.

Zwar ist der Mörder nicht immer der Butler, aber Gilder, der Butler der Familie Lebanon, entspricht so gar nicht dem Bild eines typischen Hausdieners. Und was soll man von dem unbeherrschten Parkwächter Tilling halten, dessen überaus hübsche Frau Joan reichlich Anlass zu gewalttätigen Eifersuchtsausbrüchen gibt?

Das Jülicher Publikum erwartet alles, was zu einem guten englischen Krimi dazugehört: Spannung, Atmosphäre, exzentrische Figuren und ein überraschendes Ende. Nach der Premiere am Samstag, 21. März, um 20 Uhr folgen Aufführungen am Sonntag, 22. März, um 18 Uhr, sowie am Wochenende Freitag, 27., und Samstag, 28. März, jeweils um 20 Uhr.

Alle Aufführungen finden in der Stadthalle Jülich, Düsseldorfer Straße statt. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Fischer, Kölnstraße 9, „Die Fotografinnen", Kleine Kölnstr. 8, und Rosengarten, Kleine Rurstraße 3.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung