Wie die Großen so die Kleinen

Polonaise und Raketen in Welldorfer Grundschule
Von Redaktion [21.02.2009, 15.19 Uhr]

Lustig, kess und schwungvoll stellte der Welldorfer Nachwuchs seine Grundschule auf den Kopf Mit einer tollen Polonaise und mitreißenden „Welldorf Alaaf - Schule Alaaf – Kinderkarneval Alaaf“ –Raketen eröffneten schon am frühen Morgen jecke Schüler und Lehrer der Gemeinschaftsgrundschule Jülich-Ost in ihrer bunt geschmückten Turnhalle ihre diesjährige Kindersitzung.

Unter dem Motto „Lustig, jeck und kunterbunt – in Welldorf geht es wieder rund“ führten die Lehrerin Astrid Lüttgen und die Schüler Nikita Nowak und Lea Schüller humorvoll durch ein facettenreiches Programm aus Stimmungsliedern, tollen Tanzdarbietungen und lustigen Sketchen. Dabei glänzten nicht nur die einzelnen Klassen mit ihren karnevalistischen Beiträgen; auch der Schulchor und die Tanzgruppe unter der Leitung von Angelika Stass heizten die Stimmung kräftig an.

Werbung

Für einen ganz besonderen Lacherfolg sorgte das 4. Schuljahr mit seinem „Casting für einen Sonntagskrimi“. Diese Vorstellungen des karnevalistischen Nachwuchses waren wahrhaft bühnenreif. Mit von der Partie waren aber auch – wie in den vergangenen Jahren - wieder die Profis der fünften Jahreszeit: Die Karnevalsgesellschaften Schnapskännchen und Schanzeremmele mit ihren Präsidenten Thomas Beys und Willi Goder sowie ihren Tanzgruppen. Der fetzige Beitrag der „Freestyles“ und die meisterhafte Darbietung der Rot-Weißen Funken lösten beim Publikum Bewunderung und helle Begeisterung aus.

Beim Anblick des Prinzenpaares Horst I und Ute aus Stetternich sahen sich schon viele Kinder als zukünftige Prinzen und Prinzessinnen. Tosenden Beifall erntete auch der TSC Schwarz-Gelb Jülich, der mit seiner Tanzdarbietung den krönenden Abschluss für das dreieinhalbstündige Spitzenprogramm darstellte. Akteure, Zuschauer und alle Beteiligten waren sich mal wieder einig: Karneval ist doch die schönste Jahreszeit.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung